Frau mit Beil und blutenden Händen in Bus

Die Frau bestiegt den Bus mit einem Beil und einem fast abgetrennten Finger

Sie forderte von der Busfahrerin zur Polizei gefahren zu werden.Die Busfahrerin sorgte während des Gesprächs dafür, dass vier Kinder sowie ein erwachsener Fahrgast den Bus ohne Gefahr verlassen konnten. Die Frau griff jetzt mit ihren blutenden Händen die Busfahrerin an und trat mit Füßen nach ihr.Die eintreffenden Polizeibeamten aus Geesthacht, Schwarzenbek und Lauenburg nahmen die offensichtlich psychisch kranke Frau in Gewahrsam. Die 45 Jahre alte Frau, die sich mit dem Beil selbst einen Finger nahezu abgetrennte hatte, war mit blutigen Händen in den Bus gestiegen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Als die Busfahrerin dann der Frau das heruntergefallene Beil abnehmen wollte, griff diese sie mit blutenden Händen an und trat nach ihr. Sie wurde durch die Tritte verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Georg in Hamburg zugeführt. Zudem gelang es ihr währenddessen, das Beil, das die 45-Jährige fallen gelassen hatte, aufzuheben und unter dem Fahrersitz abzulegen. Sie blieb dort zur stationären Behandlung.

Die Polizei lobt ausdrücklich das umsichtige Verhalten der 56-jährigen VHH-Busfahrerin.

Bei ihren weiteren Ermittlungen stellten die Beamten fest, dass die psychisch kranke Frau offensichtlich zuvor in einer Erdgeschosswohnung sowie an einem vor ihrem Haus abgestellten Pkw, vermutlich mit dem Beil, Scheiben eingeschlagen hat.

Related:

Comments

Latest news

Final Fantasy XIV: Umsetzungen für Nintendo Switch & Xbox One noch immer möglich
Mit Final Fantasy XI auf der PlayStation 2, Xbox 360 und Windows ging Final Fantasy zum ersten Mal in Richtung Online-Spiel. Wir glauben, dass diese Unterredungen eine lange Zeit andauern werden.

London-Terror - Briten gedenken Opfer mit landesweiter Schweigeminute
Bei einer landesweiten Schweigeminute gedachten am Mittag zahlreiche Menschen in Grossbritannien der Opfer des Terroranschlags. Am Samstagabend waren drei Attentäter mit einem Lieferwagen auf der London Bridge in eine Menschenmenge gefahren.

Saarbrücker Zeitung: Roth fordert DFB-Präsident Grindel zum Handeln auf
Frankfurt/Main - DFB-Präsident Reinhard Grindel hat die Amtsführung des FIFA-Bosses Gianni Infantino kritisiert und eine konkrete Umsetzung des Reformprozesses im Fußball-Weltverband gefordert.

Paris: Polizei schießt auf Hammer-Angreifer bei Kathedrale Notre-Dame
Die Behörde hatte zuvor auf Twitter dazu aufgerufen, den Bereich um die Kirche im Herzen der französischen Hauptstadt zu meiden. Nach dem Vorfall vor der Kathedrale hat die Anti-Terror-Abteilung der Pariser Staatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen.

Erziehung - DLRG warnt: Mehr als die Hälfte der Kinder kann nicht schwimmen
Sportlehrer, die Kinder ab der fünften Klasse lehren, müssen dieses Abzeichen hingegen während des Studiums nachweisen. Rettungsschwimmer der DLRG haben 2016 zusammen 9,1 Millionen Stunden ehrenamtlich gearbeitet und Badende beschützt.

Other news