Immer weniger Menschen in Deutschland können schwimmen

Sie lernen es gerade Zweitklässler mit Schwimmhilfen im Kombibad in Berlin

59 Prozent der zehnjährigen Mädchen und Jungen in Deutschland seien keine sicheren Schwimmer, sagte DLRG-Vizepräsident Achim Haag in Hannover. Denn immer weniger Menschen können sicher schwimmen. Tausende Lebensretter sind an dem Badeseen, in Schwimmbädern und an Küsten im Einsatz.

Die Mehrheit der zehnjährigen Kinder in Deutschland kann nicht sicher schwimmen. "Die DLRG sieht in diesem Umfrage-Ergebnis eine Bestätigung ihrer Position und versteht das Ergebnis als Auftrag, ihre Arbeit für den Fortbestand der Schwimmbäder auf allen Ebenen fortzusetzen". Nur 40 Prozent der Sechs- bis Zehnjährigen besaßen laut DLRG-Umfrage ein Jugendschwimmabzeichen. "Wenn diese Entwicklung so weitergeht, ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann Deutschland zu einem Land der Nichtschwimmer wird", so Haag.

Wer im Schwimmen ungeübt ist, verliert schneller seine Kräfte und gerät leichter in Panik.

In Deutschland sind 2016 so viele Menschen ertrunken wie seit zehn Jahren nicht mehr - gleichzeitig hat die DLRG mehr als tausend Menschen vor dem Ertrinken gerettet. Das waren 49 mehr als im Vorjahr.

Auf die Frage "Wie bewerten Sie ihre eigene Schwimmfähigkeit?" bezeichnen sich 14 Prozent als sehr guter Schwimmer und 33 Prozent als guter Schwimmer. Der Anteil der Nichtschwimmer und unsicheren Schwimmer in der Bevölkerung beläuft sich damit auf 52 Prozent. Denn das selbstgesteckte Ziel der DLRG war seit 2012, die Zahl der Badetoten mindestens um die Hälfte zu reduzieren. Die Umfrage zeige hier sehr deutlich auf, dass nach Angaben des befragten Elternteils 77 Prozent der Grundschüler das "Seepferdchen" absolviert haben.

"Als sicherer Schwimmer kann nur gelten, wer die Disziplinen des Jugendschwimmabzeichens in Bronze sicher beherrscht", sagte Haag. Dabei müssen Kinder innerhalb von 15 Minuten mindestens 200 Meter schwimmen. "Alle Experten, Sportwissenschaftler und unsere Ausbilder sind sich einig, dass die Prüfungsanforderungen des Seepferdchens dafür zu gering sind". Das Seepferdchen sei hingegen kein Schwimmabzeichen. Die Schwimmausbildung falle an vielen Grundschulen weg, weil kein Schwimmbad mehr erreichbar sei, sagte Haag.

Bezeichnend in diesem Zusammenhang sind auch die Ergebnisse zur Frage "Wann haben Sie schwimmen gelernt?" 25 Millionen Menschen kühlen sich hierzulande jedes Jahr im Wasser ab. Nur noch 36 Prozent lernten das Schwimmen in der Grundschule. Mittlerweile hat ein Viertel der Grundschulen keinen Zugang zu einem Bad. Denn immer weniger Menschen können sicher schwimmen.

Related:

Comments

Latest news

Tropanalkaloide: Rückruf bei Rossmann: Gefährliche Inhaltsstoffe in Kräutertee
Wer Pfefferminztee der Marke King's Crown Zuhause hat, sollte die Chargennummer prüfen und diesen gegebenenfalls zurückgeben. Auch wenn der Rossmann-Tee kein Bio-Produkt ist, liegt der Grund für den Rückruf wohl in der Bio-Landwirtschaft.

Vorab-Veröffentlichung - Vor dem WWDC 2017: Erste Features von iOS 11 aufgetaucht
Mit Airplay 2 wird Multiroom-Unterstützung ermöglicht, also die Tonübertragung in mehrere Räume, wenn dort Lautsprecher stehen. So bietet die Musiksteuerung nur ein sehr verkürztes UI, durch 3D Touch kann aber die alte Ansicht herbeigebracht werden.

Ulisses Garcia ersetzt verletzten Nico Elvedi
Die ohnehin geschwächte Defensive (Fabian Schär gesperrt, Ricardo Rodriguez verletzt) ist zusätzlich dezimiert. Schon zur Halbzeit wurde der 20-Jährige wegen muskulären Beschwerden im linken Oberschenkel ausgewechselt.

Kaspersky reicht bei EU Kartellbeschwerde gegen Microsoft ein
Diese sowie die Hersteller von Sicherheitssoftware müssten auch mit finanziellen Einbußen rechnen, meint Kaspersky. Durch seine Empfehlung und lobenden Werbeaussagen über Windows Defender führe Microsoft die Nutzer hinters Licht.

Wert von 200 000 Dollar: Star-Wars-Sammlerstücke gestohlen
Sansweets Angaben zufolge soll der Tatverdächtige die Objekte seit 2015 bei mehreren Ausstellungsbesuchen gestohlen haben. Sansweet sammelte seine Exponate über 37 Jahre lang und stellt sie nun auf insgesamt 828 Quadratmetern aus.

Other news