Kaby Lake kommt: Neue MacBook (Pro) auf WWDC vorgestellt

Kaby Lake kommt: Neue MacBook (Pro) auf WWDC vorgestellt

"Der ganz neue iMac Pro mit seinem wunderschönen 27" Retina 5K Display, bis zu 18-Core Xeon Prozessoren und bis zu 22 Teraflops Grafikverarbeitung ist der leistungsstärkste Mac aller Zeiten.

Für die Neuerungen des iMac Pro musste Apple laut eigenen Angaben das Innere des Geräts komplett neu entwickeln. Bei der Darstellung soll ein neues Display mit 44 Prozent verbesserter Helligkeit und Farbwiedergabe bessere Ergebnisse liefern. "Sowohl der 21" als auch der 27" iMac aus dem High-End-Segment wird mit zwei Thunderbolt-3-Anschlüssen geliefert.

Apple hat im Rahmen der WWDC Keynote 2017 neue iMacs gezeigt. Weil lediglich ein Prozessor im System verbaut werden kann, könnten die nur einzeln lauffähigen Core-i9-Prozessoren aus der neuen Core-X-Serie auf Basis von Skylake-X zwar grundsätzlich ausreichen, diese Prozessoren unterstützen allerdings keine Fehlerkorrektur beim Speicher (ECC). Die Arbeitsspeicher-Optionen werden auf 32 GB und 64 GB ausgebaut. Apple bietet das 21,5-Zoll-Modell des iMac ab 1299 Euro an, mit 4K-Display werden 1499 Euro fällig, der iMac 5K kostet 2099 Euro. Sogar das MacBook Air bekommt nach etwa 800 Tagen ohne Update etwas mehr Leistung spendiert. Sowohl die 7. Intel Kaby Lake-Generation als auch schnellere SSDs und und vor allem performantere Grafikkarten sollen die Leistung der iMacs in neue Dimensionen heben.

Ansonsten allerdings hat sich nichts geändert, nur bekommt das MacBook jetzt preislich eine direkte Konkurrenz von einem MacBook Pro mit 13-Zoll. Der iMac Pro wird ab Dezember 2017 zu Preisen ab 4.999 USD erhältlich sein. Das MacBook ist ab einem Preis von 1499 Euro zu haben, das MacBook Pro mit TouchBar startet bei 1999 Euro.

Related:

Comments

Latest news

Meyer lehnt Schalke-Angebot ab
Liga ab", sagte der 27-Jährige in einem Interview mit "Football Hub", dem Internetprojekt der ukrainischen Sendergruppe "1+1". Fakt ist: Der Edeltechniker ist begehrt, unter anderem in der Premier League (Tottenham Hotspur) gibt es Interessenten.

Essential Phone: Andy Rubin hat schon Probleme mit dem Namen
Das geht aus einem Brief einer Anwaltskanzlei hervor, den das Blog Android Police veröffentlicht hat. Die Marke "Essential" gehöre Spigen, heißt es, und werde für allerhand Produkte verwendet.

Fußball: China: Fußball-Profi Tioté stirbt nach Kollaps
Die Rettungskräfte, die sehr schnell vor Ort gewesen sein sollen, versuchten Tioté noch zu reanimieren, hatten aber keinen Erfolg. Der 30-jährige Tioté kollabierte nach Angaben eines Vereinssprechers im Training und verstarb wenig später.

"Feigling": Konopljanka attackiert Schalke-Trainer Weinzierl
Bei Sky Sport News HD beklagte sich der Olympia-Silbermedaillengewinner über die angeblich geringe Wertschätzung auf Schalke. Das sei ohne Angaben von Gründen "zunächst" abgelehnt worden: "Gespräche zu einem späteren Zeitpunkt sind möglich".

Terroranschlag: Londoner Polizei hat die Attentäter identifiziert
BBC Radio berichtete, dass die Menschen mit Tischen und Stühlen nach den Angreifern geworfen hätten, um sich zu schützen. Drei Männer haben laut Polizei- und Augenzeugenangaben mit einem Transporter und Messern Jagd auf Passanten gemacht.

Other news