Paris: Polizei schießt auf Hammer-Angreifer bei Kathedrale Notre-Dame

Polizisten vor der Kathedrale Notre Dame in Paris

Nach dem Vorfall vor der Kathedrale hat die Anti-Terror-Abteilung der Pariser Staatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen. Nach Angaben eines Polizeisprechers wurde der nicht identifizierte Angreifer in ein Krankenhaus gebracht. Der Angreifer lag auf dem Vorplatz der Kathedrale.

Französische Polizisten kontrollieren die Umgebung nach dem Vorfall bei der Kathedrale Notre Dame in Paris. Nach Angaben des Polizeigewerkschaftlers Cedric Michel hatten sich die attackierten Polizisten auf Patrouille vor der weltbekannten Kathedrale befunden. Zahlreiche Polizeiwagen waren in der Gegend auf der Insel in der Seine im Zentrum von Paris zu sehen. Nahe der Kirche Notre-Dame ist ein Polizist angegriffen und verletzt worden.

Er habe zuvor versucht, einen Beamten mit einem Hammer anzugreifen.

Die Pariser Polizei twitterte am Dienstag, dass ein Beamter bei dem Angriff verletzt worden sei. Der Angreifer zog sich laut ersten Berichten durch mindestens zwei Schüsse in den Oberkörper schwere Verletzungen zu.

Minister Collomb sagte, der Mann habe sich als algerischer Student ausgegeben. Neben dem Hammer habe der Mann auch Küchenmesser bei sich gehabt. Laut Augenzeugen intervenierte die Polizei sehr schnell, der Platz wurde evakuiert und die Umgebung rund um die Kathedrale abgesperrt. Nach und nach können sie das Gotteshaus jetzt wieder verlassen. Alles laufe ruhig ab.

Ob die Tat einen terroristischen Hintergrund hat, blieb zunächst unklar.

Gegen 17.30 Uhr hieß es dann, die Situation sei unter Kontrolle. Die Behörde hatte zuvor auf Twitter dazu aufgerufen, den Bereich um die Kirche im Herzen der französischen Hauptstadt zu meiden.

In Paris gibt es nach einer Reihe von Anschlägen in den vergangenen Jahren hohe Sicherheitsvorkehrungen. Im April hatte zudem ein Angreifer auf dem Pariser Prachtboulevard Champs-Elysées einen Polizisten getötet und drei weitere Menschen mit Schüssen verletzt.

In Frankreich gilt weiter der Ausnahmezustand, der nach den Anschlägen vom 13. November 2015 verhängt worden war.

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Was wird in Deutschland eigentlich gespielt?
Zocken ist ein vollkommen normales Hobby geworden, dessen Einfluss auf die Populärkultur unmöglich verneint werden kann. Diese und ähnliche Zahlen decken sich übrigens auch mit den Zahlen des Videospielmarkts in Deutschland im Jahr 2018.

Anschläge: Ghani: Opferzahl nach Anschlag im Diplomatenviertel in Kabul auf 150 gestiegen
Afghanische Sicherheitskräfte versuchen seit langem ausländische Kämpfer für die anhaltende Gewalt verantwortlich zu machen. Am Samstag wurden bei einem Anschlag auf die Trauerfeier für eines der Opfer mindestens sieben Menschen getötet.

Erziehung - DLRG warnt: Mehr als die Hälfte der Kinder kann nicht schwimmen
Sportlehrer, die Kinder ab der fünften Klasse lehren, müssen dieses Abzeichen hingegen während des Studiums nachweisen. Rettungsschwimmer der DLRG haben 2016 zusammen 9,1 Millionen Stunden ehrenamtlich gearbeitet und Badende beschützt.

Online Casinos – wie finde ich einen guten Anbieter?
Deshalb sollte man sich vorab ein wenig informieren und sich überlegen, welche Spiele einen besonders interessieren. Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit das Spielangebot in Teilen kostenlos vorab zu testen.

Other news