Polizei identifiziert zwei der Attentäter von London

Ermittler der Polizei auf der Spurensuche nach dem Anschlag in London Die Terrormiliz Islamischer Staat reklamiert die Tat für sich

Erneut wird Großbritannien von einer Terrorattacke erschüttert. In einer dem IS nahe stehenden Chat-Gruppe seien Mitglieder am Tattag aufgefordert worden, Zivilisten mit Fahrzeugen, Schusswaffen und Messern zu töten. Khuram Shazad Butt hatte in einer 2016 ausgestrahlten TV-Dokumentation unter anderem mit einer Flagge der Terrormiliz Islamischer Staat posiert.

Der französische Staatspräsidenten Emmanuel Macron schrieb auf Twitter, Frankreich stehe nach der "neuen Tragödie" an der Seite Großbritanniens. In Manchester gebe es sogar gut 11 Mal so viele Blutspender.

May hat eine härtere Ganggart angekündigt, was den Anti-Terror-Kampf betrifft. Denn Theresa May und ihre Tories gelten als Verfechter einer Law-and-Order-Politik und der Ausweitung von Überwachungsmaßnahmen. Auch sollen die Militäreinsätze in den IS-Hochburgen Syrien und Irak fortgeführt werden. "Ich habe ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es in Irland ein Problem gibt, dass Extremisten das Land als Basis nutzen, um anderswo Attentate zu verüben", so der Imam. Sie waren am Sonntag im Londoner Viertel Barking festgenommen worden, aus dem zwei der drei Attentäter stammten. Am Pfingstmontag hieß es, dass die Namen veröffentlicht würden, "sobald es die Ermittlungen erlauben". Weitere Verdächtige wurden am Montag inhaftiert. Angeblich hatte einer der Attentäter eine irische Aufenthaltsgenehmigung.

Inzwischen meldete die britische Polizei weitere Festnahmen.

Der Blick richtete sich vor allem auf einen der drei Attentäter, die in der Nacht auf Samstag im Zentrum der britischen Hauptstadt sieben Menschen getötet hatten. Laut Polizei trugen sie Sprengstoffattrappen am Körper.

- Die Täter: Die Polizei stellt drei männliche Tatverdächtige und erschießt sie am Borough Market - acht Minuten nach Eingang des Notrufs. Dort setzten Ermittler ihre Arbeit fort. Der Wagen fährt weiter zum nahen Borough Market, einem beliebten Touristenziel. Ein Spanier und zwei Franzosen wurden vermisst. Unter den Toten ist nach Angaben von Kanadas Regierungschef Justin Trudeau ein kanadischer Staatsbürger. 36 der Verletzten waren laut der britischen Gesundheitsbehörde NHS am Sonntagnachmittag noch im Krankenhaus, 21 befanden sich in Lebensgefahr.

Am Abend gedachten Tausende bei einer Mahnwache in der Stadt der Opfer des Anschlags.

Das Benefizkonzert unter dem Motto "One Love Manchester" begann mit einer Schweigeminute für die Anschlagsopfer. Einer von ihnen war den Sicherheitsbehörden bereits bekannt, wie die Polizei am Montagabend mitteilte. Ein terroristischer Angriff in Grossbritannien sei "sehr wahrscheinlich", sagte sie nach dem Gespräch mit Vertretern der wichtigen Sicherheitsbehörden in London. Man müsse mit der political correctness aufhören, so Trump weiter. Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) bezeichnete die Berichte über den jüngsten Anschlag in London als "schreckliche Nachricht". Khan sagte jedoch, dass die Polizeipräsenz in den Straßen erhöht werde und die Bürger deswegen keinen Grund zur Aufregung hätten.

Related:

Comments

Latest news

Hälfte der Kinder in Deutschland kann nicht schwimmen
Demnach gaben drei Prozent der Befragten in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen an, nicht schwimmen zu können. Die Mitglieder der DLRG haben im vergangenen Jahr über 9,1 Millionen Stunden ehrenamtlich für die Allgemeinheit geleistet.

Fußball | VfL Wolfsburg verleiht Stolze an Regensburg
Sargis Adamyan und Sebastian Stolze sollen die Möglichkeiten in der Offensive vergrößern. Bundesliga zu schaffen. "Das wird nicht einfach, wir werden aber alles dafür geben".

Amtshilfe übers Telefon: Münchner Feuerwehr rettet Säugling in Kassel
Der zuständige Mitarbeiter gab den Hinweis, den Säugling mit dem Bauch und Kopf nach unten auf den Unterarm der Mutter zu legen. Der Münchner Feuerwehrmann hielt den Telefonkontakt aufrecht, bis der örtliche Rettungsdienst in der Kasseler Wohnung eintraf.

USA wollen diplomatische Spannungen in Golfregion entschärfen
Schon zuvor hatten mehrere Fluglinien aus Golfstaaten erklärt, sie stellten von Dienstag an ihre Verbindungen mit dem Emirat ein. Der Streit am Persischen Golf hat nach Darstellung der USA keine Auswirkungen auf die Militäreinsätze im Nahen Osten und Asien.

Monument Valley 2 ist ab sofort für 5,49 Euro verfügbar
Der Vorgänger wurde von Apple zum "Spiel des Jahres 2014" gekürt und auch anderenorts zurecht mehrfach prämiert. Wir werden uns Monument Valley 2 morgen ausführlich ansehen und euch mit einem Test versorgen.

Other news