Real Madrid dank Cristiano Ronaldo eine Klasse für sich

FBL-EUR-C1-JUVENTUS

Es waren seine Champions-League-Treffer 11 und 12 der Saison. "Zidane hat uns mit seinen Worten aufgerichtet und gesagt, dass er an die Stärke jedes Einzelnen von uns glaubt", verriet Cristiano Ronaldo: "Wie Zidane arbeitet, ist sehr schlau". (Quelle: SRF) Ronaldos zweiter Streich zum zwischenzeitlichen 3:1. Schon wieder zerbricht der Traum in den letzten 90 Minuten.

Beim 2:1 durch Casemiro war auch etwas Glück dabei.

Real Madrid bestätigt sich als Nummer 1 im europäischen Fussball. Der spanische Rekordmeister führt die Siegerliste damit klar vor Milan (7), dem FC Barcelona, Bayern München, Liverpool und Ajax Amsterdam an (je 5). Drei Triumphe in vier Saisons dokumentieren eine Ausnahmestellung der "Königlichen," die es seit Gründung der Champions League vor 25 Jahren noch nie gab.

Der Mittelfeldstratege, der gleich nach dem Schlusspfiff zu Final-Verlierer Sami Khedira schritt und diesen lange umarmte, siegte als erster Deutscher zum dritten Mal in der Champions League. Sie wog Reals Schnelligkeit mit Juves taktischem Geschick auf, suchte nach Nuancen, die für Juventus oder für Real sprechen.

Dazu besitzt Real etwas, was nur ganz wenige Spitzenteams haben: zwei überragende Außenverteidiger.

Luxus ist, wenn eine Mannschaft ein solches Mittelfeld dahinter hat, wie es sich auch in Cardiff wieder präsentierte. "Um diesen Pokal zu gewinnen, muss man stärker sein als alle anderen". Spiele bei Europa- oder Weltmeisterschaften reichen nicht mehr annähernd an die Qualität heran, die in der Champions League spätestens ab dem Viertelfinale durchgängig gefragt ist.

Mandzukics Traumtor zum 1:1. Nicht zu vergessen sind die Meisterschaften mit der Alten Dame.

Wie Schulbuben fühlten sich speziell in der zweiten Hälfte die Kicker von Juventus. So erzielte Mandzukic ein Traumtor, als er nach Zuspiel von Higuain mit dem Rücken zum Tor stehend den Ball mit einer Bogenlampe über Navas hinweg ins Tor setzte.

Cristiano Ronaldo etwa äußerte sich nach dem gewonnenen Champions-League-Finale voll des Lobes über Zidane.

Inmitten von Lametta, das aus Konfettikanonen geschossen kam, umhüllt von Rauchschwaden und beschallt von der Madrider Klubhymne saß er einfach da, auf dem Rasen des Cardiffer Stadions.

Tore: 20. Ronaldo (Carvajal) 0:1. 27. Vor allem Marcelo, der beim 7:1 der Deutschen in Rio einer der bemitleidenswertesten Akteure war, bringt eine Kombination aus Geschwindigkeit und Technik auf den Platz, die ihn in jedem anderen Klub zum Außenstürmer machen würden. Khedira hatte immerhin 2014 mit Real triumphiert. Ein Kopfball von Alex Sandro strich nur knapp am Tor vorbei (82.). Morata); Isco (82. Asensio); Benzema (77.

Er ist der Grund dafür, dass wohl manches "neutrale" Fussballherz insgeheim für Juventus Turin schlug: Der mittlerweile 39-jährige Gianluigi Buffon.

Tausende Fans von Real Madrid feierten am Sonntag bis in die frühen Morgenstunden.

Da ist die Abwehr um Sergio Ramos, die Axt aus Sevilla, der in seiner Karriere 23 rote Karten gesammelt hat, mindestens doppel so viele Ellbogen im Gesicht seiner Gegner platziert hat und im Finale gegen Turin in der 86. Minute mit seiner Schwalbe, die die gelb-rote Karte von Juan Cuadrado provozierte, wieder zeigte, dass er wirklich alles tut, um zu gewinnen. Kroos (Foul). 66. Pjanic (Unsportlichkeit). 70.

Related:

Comments

Latest news

Angreifer bei Notre-Dame: Anti-Terror-Abteilung übernimmt Ermittlungen
Die Behörde hatte zuvor auf Twitter dazu aufgerufen, den Bereich um die Kirche im Herzen der französischen Hauptstadt zu meiden. Frankreich wird seit rund zweieinhalb Jahren von einer Terrorserie erschüttert, knapp 240 Menschen kamen dabei ums Leben.

Konflikte | Kurdisch geführte Allianz beginnt mit Sturm auf IS-Hochburg Al-Rakka
Wenige Stunden zuvor waren bei einem Luftangriff auf Al-Rakka nach Angaben von Aktivisten mindestens 21 Zivilisten getötet worden. Kurdische Kämpfer haben mit dem lang erwarteten Sturm auf die wichtigste verbliebene IS-Hochburg Al-Rakka in Nordsyrien begonnen.

Der erste Neue: Jahn verpflichtet Adamyan
Bundesliga eine gute Rolle zuzutrauen ist, wird seinen auslaufenden Vertrag wohl zeitnah verlängern. Jetzt muss er zeigen, dass er diese Qualitäten auch auf Zweitliganiveau einbringen kann.“.

Apple stellt vernetzten Lautsprecher vor
Natürlich kann man mit dem Lautsprecher auch wie mit Siri reden und er spielt einem dann die Musik die man haben möchte. Der kleine Zylinder kombiniert einen von Siri angetriebenen Assistenten mit einem klassischen Hi-Fi-Lautsprecher.

Vorab-Veröffentlichung - Vor dem WWDC 2017: Erste Features von iOS 11 aufgetaucht
Mit Airplay 2 wird Multiroom-Unterstützung ermöglicht, also die Tonübertragung in mehrere Räume, wenn dort Lautsprecher stehen. So bietet die Musiksteuerung nur ein sehr verkürztes UI, durch 3D Touch kann aber die alte Ansicht herbeigebracht werden.

Other news