Sturm auf IS-Hochburg Al-Rakka beginnt

Schwere Kämpfe

Die arabisch-kurdische Rebellenallianz SDF hat nach eigenen Angaben ihre Offensive auf die syrische IS-Hochburg Al-Rakka gestartet. Im Morgengrauen hätten heftige Kämpfe gegen die Dschihadisten am nördlichen und östlichen Stadtrand eingesetzt.

Eine US-geführte Militärkoalition unterstütze die Kämpfer aus der Luft.

Der US-Kommandeur des Anti-IS-Einsatzes, General Stephen Townsend, ließ mitteilen, dass die Offensive dem IS als Territorialmacht einen entscheidenden Schlag versetzen werde. Seit Beginn der Befreiung von Al-Rakka im November sind die SDF-Truppen immer weiter auf die Stadt vorgerückt. Neben dem fast komplett eroberten Mossul im Irak gilt Raqqa als wichtigste Stadt in den Händen der Terrormiliz Islamischer Staat. Doch der Kampf werde "lang und mühsam" werden.

Wenige Stunden zuvor waren bei einem Luftangriff auf Al-Rakka nach Angaben von Aktivisten mindestens 21 Zivilisten getötet worden. In den vergangenen Wochen hatte es mehrfach Berichte über viele getötete Zivilisten bei Luftangriffen der Koalition gegeben.

Bei einem Luftangriff in der Nacht zu Dienstag sollen nach Angaben der staatlichen syrische Nachrichtenagentur Sana mindestens zwölf Menschen getötet worden sein. Die Türkei sieht die kurdischen Kämpfer in den Reihen der SDF als Terroristen an.

Eine von schweren Kämpfen gezeichnete Straße in Mossul.

Die Zahl der Opfer könne auch noch größer sein, da Menschen aus dieser Gegend Mossuls als vermisst gelten würden, sagte er.

Die IS-Terrormiliz beging inzwischen in ihrer irakischen Hochburg Mossul neue Grausamkeiten an der Zivilbevölkerung. Die Islamisten haben sich in der dicht besiedelten Altstadt verschanzt, in der auch bis zu 400.000 Zivilisten gefangen sind. Wahrscheinlich seien Jets der amerikanisch geführten internationalen Koalition für die Bombardierung verantwortlich, erklärte die Beobachtungsstelle für Menschenrechte am späten Montagabend.

Die irakische Armee versucht, den IS aus der Stadt zu vertreiben. Große Teile der einstigen Millionenstadt im Nordirak sind durch die Kämpfe zerstört worden.

Related:

Comments

Latest news

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

Golfregion - USA und Türkei wollen in Katar-Krise schlichten
Europäische Diplomaten sprechen von"Paranoia" und "Iran-Phobie", wenn sie Riads Haltung zum Rivalen beschreiben". Katars Staatsfonds hält etwa Anteile am Volkswagen-Konzern (17 Prozent) und der Deutschen Bank (sechs Prozent).

Medien: Polizei identifiziert dritten Täter nach Terrorattacke in London
Zugleich hatte er seine Entschlossenheit betont, die USA mit allen nötigen Mitteln vor terroristischen Attacken zu schützen. Nach dem Anschlag in London sucht die britische Polizei unter Hochdruck nach möglichen Komplizen und Hintermännern.

Katar gegen den Rest: USA wollen diplomatische Spannungen in Golfregion
Vorrat: In einem Supermarkt in Doha haben Kunden einen Einkaufswagen bis oben hin mit Trinkwasser und Lebensmitteln gefüllt. Und nicht zuletzt erfülle Katar stets seine Pflichten zur Bekämpfung des Terrorismus und Extremismus.

29-jähriger Somalier nimmt Geiseln in Australien - IS bekennt sich
Die Tat sei von einem "Soldaten" der Dschihadistenmiliz verübt worden, teilte die IS-Miliz über ihr Propagandasprachrohr Amaq mit. Diversen Medienberichten zufolge konnte die Exekutive den Geiselnehmer erschießen und die Frau aus ihrer Gefangenschaft befreien.

Other news