Erste Neuzugänge beim SSV Jahn

Sebastian Stolze wechselt nach Regensburg

Regensburg - Fußball-Zweitliga-Aufsteiger Jahn Regensburg hat den gebürtigen Armenier Sargis Adamyan als ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit verpflichtet. Der 22-Jährige wird für ein Jahr vom Bundesligisten VfL Wolfsburg ausgeliehen. Stolze trainierte zuletzt regelmäßig mit der Bundesliga-Mannschaft des VfL, kam jedoch zu keinem Einsatz. In der abgelaufenen Saison kam Stolze in 29 Spielen der Regionalliga Nord auf zehn Tore und drei Assists.

Der Wechsel von Sargis Adamyan (wir berichteten) ist zudem endgültig in trockenen Tüchern. Offensivspieler Sargis Adamyan unterschrieb bei den Oberpfälzern einen Zweijahresvertrag. Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball des SSV Jahn, ist überzeugt von dem variabel einsetzbaren Neuzugang: „Sargis kann neben dem Sturmzentrum auch hängend oder am Flügel agieren. Der exzellente Techniker, dem auch in der 2. Bundesliga eine gute Rolle zuzutrauen ist, wird seinen auslaufenden Vertrag wohl zeitnah verlängern.

Der in Armenien geborene Adamyan kam im Alter von fünf Jahren nach Deutschland und begann seine Karriere beim 1. FC Neubrandenburg. Nach acht Einsätzen in der 3. Liga und zwei Spielen für die armenische A-Nationalmannschaft im Herbst 2013 stockte seine Entwicklung beim FC Hansa Rostock dann jedoch. Für die TSG brachte es der Offensivmann in der Regionalliga Nordost auf 13 Tore und neun Vorlagen in insgesamt 55 Partien. "Christian Keller und Heiko Herrlich haben sich sehr um mich bemüht, das Konzept des SSV Jahn hat mich vollends überzeugt", sagte der 24-Jährige. Das wird nicht einfach, wir werden aber alles dafür geben.“.

Related:

Comments

Latest news

München: Verteidiger Marnon Busch bleibt wohl zweitklassig
Bremen - Wie es mit den zurückkehrenden Leihspielern bei Werder Bremen weitergeht, ist noch weitgehend ungeklärt. Nach einer weiteren Saison in der zweiten Mannschaft verliehen die Bremer ihn im Sommer 2016 nach München.

Schulz: Merkel muss in CDU für Klarheit bei Klimapolitik sorgen
Die Verfasser eines sechsseitigen Klimapapiers betonen inzwischen, sie seien weder Unterstützer von Trump noch kritisierten sie Merkel .

Unversöhnliche Positionen in Polit-Krise um Katar
US-Präsident Trump nannte das Vorgehen gegen Katar in einem Tweet "vielleicht den Anfang vom Ende" des schrecklichen Terrorismus . Den US-Ermittlern zufolge wollte Russland mit dem Hackerangriff Spannungen zwischen den USA und ihren Verbündeten schüren.

"Wonder Woman" gelingt starker Start in Nordamerika
Der " Hollywood Reporter " sprach von einem historischen Start und einem "entscheidenden Moment für Hollywoods Gender-Problem". Wie der „Hollywood Reporter“ berichtet hat Patty Jenkins damit Sam Taylor den Rang ablaufen.

Lidl setzt auf Heidi Klum
Dies garantiert das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und schafft die Basis für gelebte Nachhaltigkeit, die allen etwas bringt. Sie passt ideal zu Lidl und zu unseren Kunden", so Jan Bock , Geschäftsleiter Einkauf Lidl Deutschland.

Other news