Lebenslange Sperren nach Nazi-Gesten in Dortmund

Zwei England Fans wurden lebenslang gesperrt

Der englische Fußballverband FA hat gegen zwei Fans der Three Lions wegen eines Nazi-Vorfalls beim Länderspiel gegen Deutschland ein lebenslanges Stadionverbot verhängt.

Beim Länderspiel am 22. März in Dortmund hatte einer der beiden England-Fans den Hitlergruß gezeigt, der andere imitierte mit den Fingern den Bart von Adolf Hitler, machte Halsabschneide-Gesten und provozierte deutsche Fans. Beide wurden vom 'England Supporters Travel Club' auf Lebenszeit ausgeschlossen - die Länge der Sperre durch die FA ist ein Novum.

Die Partie im Signal Iduna Park war das Nationalmannschafts-Abschiedsspiel von Weltmeister Lukas Podolski, der auch das 1:0-Siegtor erzielte. Diese hatten während der deutschen Nationalhymne vor dem Spiel gepfiffen und danach weitere Schmähgesänge angestimmt. Der FA-Vorsitzende Greg Clarke hatte bereits damals das Verhalten der englischen Fans kritisiert.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen?

Related:

Comments

Latest news

Mercedes macht sich auf "kniffliges Rennen" in Montréal gefasst
Der deutsche Formel-1-Rennstall Mercedes reist mit eher gebremsten Erwartungen zum Großen Preis von Kanada nach Montréal . Vom überaus erfolgreichen Formel-1-Engagement oder klassischen Hybridfahrzeugen ohne Stecker fehlt jede Spur.

Nachfolger von Thomas Tuchel: Peter Bosz wird wohl Trainer bei Borussia Dortmund
Die Ablösung von Tuchel, der noch bis 2018 beim BVB unter Vertrag gestanden hatte, hatte sich trotz des DFB-Pokalsiegs angedeutet. Der wichtigste Grund für den Wechsel des Fußballlehrers soll ein Konflikt im Trainerstab von Ajax Amsterdam sein.

Schulz: SPD will bei Renten einen neuen Generationenvertrag
Die Linken wollen die Rentenkürzungen der vergangenen Jahre rückgängig machen und das das Rentenniveau auf 53 Prozent anheben. Danach seien zusätzliche Mittel von knapp 14,5 Milliarden Euro nötig, weil dann die so genannten Babyboomer in Rente gingen.

Helene Fischer gibt Konzert für 800 Fans
Nach dem Song "Dein Blick" unterbrach Fischer plötzlich ihren Auftritt, wie die "Bild" berichtet . "Zuerst ist man verliebt ". Juni 2017 um 20.15 Uhr in der ARD unter dem Titel „Helene Fischer - Ihre neuen Songs".

ROUNDUP 2: Atomsteuer gekippt - Bund droht Milliarden-Rückzahlung an Konzerne
Die deutschen AKW-Betreiber E.ON, RWE und EnBW können auf die Rückzahlung von insgesamt sechs Milliarden Euro Atomsteuer hoffen. Die Titel von RWE stiegen um 3,9 Prozent beziehungsweise 0,70 Euro, für E.ON ging es um 0,37 Euro oder 4,2 Prozent nach oben.

Other news