Verkehr: Auf der Jagd nach Schwarzfahrern: Großkontrolle

FOCUS Online  Hanna Klein	    Großkontrolle im gesamten HVV

Den ganzen Tag über kontrollieren dabei sieben im HVV organisierte Verkehrsunternehmen in Bussen und Bahnen sowie an etlichen Haltestellen im gesamten Verbundgebiet die Fahrkarten.

Der Prüfmarathon ist bereits der dritte seiner Art. Der Grund: Die Aktion soll die Notwendigkeit von Fahrscheinkontrollen verdeutlichen. Das bedeutet, dass alle Fahrgäste, die an einer Station aus ihrer jeweiligen Bahn aussteigen, beim Verlassen der Haltestelle auf ihr Ticket überprüft werden.

Nach HVV-Angaben entstehen dem Verbund durch das Schwarzfahren jährlich Verluste in Höhe von 20 Millionen Euro. Beim bisher letzten Prüfmarathon bekamen die Kontrolleure mehr als 12000 Tickets zu sehen, knapp drei Prozent der kontrollierten Fahrgäste besaßen keine gültige Fahrkarte.

Unterdessen ergab eine Umfrage des Instituts "myMarktforschung", dass es in Hamburg den bundesweit besten Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) gibt!

Related:

Comments

Latest news

Zürich ZH/Kanton Aargau AG - Zwei Drogendealer verhaftet
Der 27-jährige Albaner wurde festgenommen, wie die Stadtpolizei am Freitag mitteilte. Weitere Ermittlungen führte die Polizei zu einer Wohnung im Kanton Aargau.

Draxler erstmals Kapitän - Mit drei Neulingen gegen Dänemark
Beim Kaltstart gegen Dänemark wird Löw viel improvisieren müssen, eine völlig neuformierte Elf wird auf dem Platz stehen. Angepfiffen wird um 20:45 Uhr, nach Abpfiff folgen Analysen und Interviews mit Spielern und Trainer Jogi Löw.

Rückruf-Aktionen bei Rossmann: Kräutertee könnte Kopfschmerzen und Übelkeit verursachen
Konsumenten, die zuletzt "King's Crown Pfefferminztee" gekauft haben, sollten trotzdem nun einen Blick auf die Verpackung werfen. Darüber hinaus werden die Kunden gebeten, alle Packungen des "King's Crown Kräutertees Pfefferminze " mit den Chargen L-Nr.

Jens Büchner: "Mega glücklich" nach der Hochzeit
Das reichte dem Kultauswanderer scheinbar nicht. "Er forderte aber Nacktbilder von uns", behauptet die Düsseldorferin. Sandra und ihre Freundin ließen sich auf den Spaß ein. "Wir haben ihm ein Foto geschickt, aber wir waren bekleidet".

Kriminalität: Polizist schießt bei Notre-Dame auf Angreifer
Insbesondere Paris ist immer wieder Ziel von Terroranschlägen geworden, bei denen bereits 240 Menschen das Leben verloren haben. Nach Angaben der Pariser Polizeipräfektur wurde ein Polizist verletzt, der Angreifer sei ins Krankenhaus gebracht worden.

Other news