VfB-Sportchef will Kader für die Bundesliga verstärken

VfB-Präsident Wolfgang Dietrich

Nicht nur der Kader soll von den ersten 41,5 Millionen Euro profitieren.

Präsident Wolfgang Dietrich hatte schon am Freitag einen Termin beim Notar.

Damit kann der Autobauer Daimler als sogenannter Ankerinvestor für 41,5 Millionen Euro 11,75 Prozent der Anteile übernehmen. "Aber ohne den zweiten Schritt könnte das eine Eintagsfliege bleiben", sagte der VfB-Boss, der von der "wichtigsten Abstimmungsmöglichkeit" für die Mitglieder spricht, "seit es den Verein gibt".

Zum einen verbessern sich die Möglichkeiten auf dem Transfermarkt.

Der VfB Stuttgart verspricht sich durch die Ausgliederung der Fußball-Abteilung mehr finanziellen Spielraum. Sportvorstand Jan Schindelmeiser darf zwar für die Bundesliga-Saison nun mit einem Personaletat von 50 Millionen Euro (statt 40 Millionen Euro) planen und hat dem Vernehmen nach rund 25 Prozent der Daimler-Investition bei Bedarf sofort für Spielerkäufe zur Verfügung. Zum Anderen war das Votum für die Ausgliederung der Profiabteilung in eine AG mit 84,2% mehr als eindeutig. "Spieler, die wir verpflichten, wollen ja wissen, wo es lang geht", meinte Dietrich. "Auch die Verbesserung der Infrastruktur für die Profis wie für das Nachwuchsleistungszentrum müsste warten", sagte Dietrich in einem am Montag veröffentlichten Interview des "Kicker". "Die Ansprüche rund um den VfB sind aber riesig - und passen derzeit nicht zu den Rahmenbedingungen". Der Verein will damit in den nächsten Jahren bis zu 100 % durch Investoren generieren. "Das ist ein historischer Tag für den VfB", sagte Aufsichtsratschef Martin Schäfer. 84,2 Prozent der Stimmen entfielen auf die Ausgliederung, das Ergebnis wurde am Donnertag um 22.25 Uhr unter lautem Applaus verkündet. "Das war einer der schönen Momente in meinem Leben", sagte Präsident Dietrich nach Wochen voller aufreibender Termine und zuletzt Nächten mit schlechtem Schlaf. In den kommenden vier Jahren soll der VfB so 250 Millionen Euro einnehmen, um das Ziel oberes Tabellendrittel in der Bundesliga zu erreichen. Angst vor den Partnern sollen die Fans keine haben müssen, betonte Wilfried Porth: "Wir sind diejenigen, die dem Verein helfen wollen. Auf gar keinen Fall", sagte der VfB-Aufsichtsrat und Vorstand des Autobauers.

Related:

Comments

Latest news

Kriminalität: Polizist schießt bei Notre-Dame auf Angreifer
Insbesondere Paris ist immer wieder Ziel von Terroranschlägen geworden, bei denen bereits 240 Menschen das Leben verloren haben. Nach Angaben der Pariser Polizeipräfektur wurde ein Polizist verletzt, der Angreifer sei ins Krankenhaus gebracht worden.

Erste Neuzugänge beim SSV Jahn
Der in Armenien geborene Adamyan kam im Alter von fünf Jahren nach Deutschland und begann seine Karriere beim 1. In der abgelaufenen Saison kam Stolze in 29 Spielen der Regionalliga Nord auf zehn Tore und drei Assists.

Schulz: Merkel muss in CDU für Klarheit bei Klimapolitik sorgen
Die Verfasser eines sechsseitigen Klimapapiers betonen inzwischen, sie seien weder Unterstützer von Trump noch kritisierten sie Merkel .

Täter fühlte sich durch Kinderspiel gestört
Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei bestand zwischen der Frau und dem Täter außer der Nachbarschaft keinerlei Vorbeziehung. Der 41-jährige Täter hatte wegen einer vorangegangenen Verurteilung eine elektronische Fußfessel getragen.

Das Ende der Extra-Gebühren
Sonst meldet sich das Telefon vielleicht unbemerkt über das teure Schiffsnetz an, falls das Landnetz einmal nicht verfügbar ist. Darum müssen Verbraucher unbedingt im Kleingedruckten nachlesen, welche Konditionen für Roaming bei dem gewählten Tarif gelten.

Other news