Xbox One: Abwärtskompatibilität wird selten genutzt

Xbox One: Abwärtskompatibilität wird selten genutzt

Tatsächlich scheinen die Xbox 360-Spiele auf der aktuellen Konsole der Redmonder eher selten zu laufen.

Microsoft und Sony gehen mit dem Thema Abwärtskompatibilität deutlich verschiedene Wege.

Microsoft steckt sehr viel Ressourcen in die Abwärtskompatibilität von Xbox One, die Liste der nativ abwärtskompatiblen Spiele wird ständig länger.

Sonys Head of Global Sales Jim Ryan hat vor Kurzem gegen die Abwärtskompatibilität der Xbox One geschossen und erklärt, dass das Feature niemand verwendet. Offenbar schon. Die Redakteure von Ars Technica haben sich tief in die Xbox Live-Daten gewühlt und kamen zu einem erstaunlichen Ergebnis. Bis anhin sollen 1 Million der Virtual-Reality-Brille abgesetzt worden sein. Während die Spieler im ausgewerteten Zeitraum im Schnitt 1.529 Minuten mit ihrer Xbox One verbrachten, lief in dieser Zeit nur 23,9 Minuten lang ein abwärtskompatibles Spiel. Aktuelle Games waren am beliebtesten: 54,7 Prozent der der Zeit verbrachten die Spieler beim Zocken von Xbox One-Titeln.

Sony hat kürzlich sein Konsolenportfolio vergrössert und bietet neben der etwas preisgünstigeren Playstation 4 Slim auch ein Pro-Modell an, welches mit schnelleren Prozessoren und besserer Auflösung kommt. Gleichzeitig glaubt das Unternehmen, da. Dabei handelt es sich derzeit um den erfolgreichsten Titel im Angebot der abwärtskompatiblen Spiele.

"Da wir uns mit Abwärtskompatibilität beschäftigt haben, kann ich sagen, dass es eines dieser Features ist, die zwar von vielen gewünscht, aber tatsächlich nur wenig genutzt werden".

Related:

Comments

Latest news

WatchOS 4: Update für die Apple Watch
So ermöglicht watchOS 4 den schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Aktivitäten - damit wird die Uhr Triathlon-tauglich. Im Zusammenspiel mit den AirPods sei die Apple Watch auch bei den Musikliebhabern durchaus beliebt, heißt es.

Ausstellungen: documenta in Kassel beginnt am Mittwoch für Fachpublikum
Der Nachbau des griechischen Tempels ist bereits mit mehr als 40 000 verbotenen Bücher behängt und wird weiter bestückt. Um 11.00 Uhr begann die Pressekonferenz, zu der sich Tausende Journalisten aus aller Welt angemeldet hatten.

PlayStation 4: Abwärtskompatibilität: Oft gewünscht, selten genutzt - meint Sony
Demnach hätten vor allem die Spieler selbst nur geringes Interesse an der Abwärtskompatibilität. Doch hat er recht? Bis anhin sollen 1 Million der Virtual-Reality-Brille abgesetzt worden sein.

Trump will Christopher Wray als FBI-Chef nominieren
Bei einem gemeinsamen Abendessen im Januar soll Trump versucht haben, dem FBI-Direktor eine Art Loyalitätsversprechen abzunehmen. Wie verhält sich Trump vor Comeys Aussage? Dass eine solche Aufzeichnung tatsächlich existiert, ist allerdings fraglich.

Die Clooney-Zwillinge sind da
Und das nicht ganz unwitzig: "An diesem Morgen begrüßten Amal und George ihre Kinder Ella und Alexander Clooney in ihrem Leben". Noch vor drei Jahren hätte es wohl niemand für möglich gehalten, dass George Clooney noch eine Familie gründen würde.

Other news