BVB trennt sich von Tuchel

Ränkespiels BVB trennt sich von Coach Tuchel

Dass sich die Wege der Borussia und Thomas Tuchel trotz der erreichten Saisonziele mit Platz 3 und dem Einzug in die Champions League, sowie dem Triumph im DFB-Pokal trennen, stösst bei vielen Fans auf Kritik und Unverständnis.

Tuchels Vertrag sollte noch ein Jahr weiter laufen. "Auch wenn Tuchel bestimmt nicht die einfachste Person war, und auch er manchmal Fehler gemacht hat, ist das aus logischer und sportlicher Sicht absolut nicht nachvollziehbar". Denn nach seiner Entlassung bei Borussia Dortmund am Dienstag ließ es sich Tuchel nicht nehmen, seinen Abschied über ein erst kurz zuvor aktiviertes Twitter-Profil zu verkünden - und dem BVB somit zuvorzukommen.

Das Verhältnis zwischen Tuchel und der Club-Führung galt allerdings schon länger als zerrüttet. In der rechten Hand hält er den Schlüssel, links einen Zettel. "Aki Watzke und ich hatten und haben keinen Streit, sondern ein gewachsenes Vertrauensverhältnis", sagte Reus der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" und dem "RevierSport". Favre ist mindestens so besessen von der Detailarbeit wie Tuchel. Das meldet die "Bild" mit Tuchels Bemerkung: "An der Kürze der Saison-Analyse kann man sich denken, wie es ausgegangen ist". "Die Leistung war ein einziges Defizit". Juli 2016 Sein Versprechen, den Weggang der Stars Ilkay Gündogan, Henrich Mchitarjan und Mats Hummels zu verhindern, kann BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke nicht halten. Man darf gespannt sein, wie Tuchel auf dieses Nachtreten reagiert.

Der BVB verliert in Darmstadt. Tuchel goutierte die Neuansetzung der Partie für den Tag danach nicht, Watzke hatte sich in seinen Augen zu wenig für einen anderen Termin eingesetzt. Das Zerren um die Deutungshoheit war jedoch nicht beendet: Zwei Stunden später wandte sich Watzke in einem offenen Brief an die Fans und Mitglieder. April 2017 Nach dem Sprengstoffattentat auf den Teambus wird das Champions-League-Spiel gegen Monaco abgesagt.

Und Tuchel hat möglicherweise Kontakt zu Bayer Leverkusen, wo es in den zehn Tagen seit der Trennung von Tayfun Korkut erstaunlich still war. Freue mich, dabei zu sein!

Der 43-jährige Tuchel war vor zwei Jahren vom FSV Mainz nach Dortmund gekommen. "Schade, dass es nicht weitergeht", teilte er via Twitter mit.

Wie erklärt der BVB die Entlasssung seines Erfolgs-Trainers?

Wie erwartet hat sich Borussia Dortmund am Dienstag von Thomas Tuchel getrennt.

Nein, Thomas Tuchel, Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc haben sich nicht in der Geschäftsstelle eingeschlossen und bei einem Kasten Brinkhoffs gekillt und den Dissens klären können. "Allerdings haben wir, Michael Zorc als Sportdirektor und ich, uns in dieser Zeit in der Zusammenarbeit mit dem Trainerteam auch aufgerieben". "Es geht um Verlässlichkeit und Loyalität", meint Watzke. "Wenn wir die Dinge derart banalisieren würden, wären wir verantwaortungslose und schlechte Entscheider".

Related:

Comments

Latest news

Unbekannte sprengten Bankomat in Osttirol
Juni, sprengten bisher unbekannte Täter den Bankomat der Lienzer Sparkasse in Debant und flüchteten mit den Geldkassetten. Sachdienliche Hinweise - auch mögliche Beobachtungen werden unter der Telefonnummer 059133/70 33 33 entgegengenommen.

DJ David Guetta bringt Song mit Justin Bieber heraus
Doch vorbei dürfte der Disput noch nicht sein - gerade Diplo und David Guetta gerieten schon öfters aneinander. Daran ist Justin beteiligt und auch bei David Guettas kommendem Track hat er den Gesangspart übernommen.

London: Alle drei Täter identifiziert
In einer Aufnahme stand er neben zwei berüchtigten Predigern, die der Polizei wegen ihrer extremistischen Ansichten bekannt waren. Bereits nach der Einladung durch Premierministerin May habe er gesagt, dass Trump nicht der rote Teppich ausgerollt werden dürfe.

Porsche bringt 911 Turbo S als "Exklusive Series"
Aufgelockert wird die Optik durch zwei Sichtcarbon-Streifen, die sich über Dach und Motorhaube ziehen. Damit sprintet die 911 Turbo S Exclusive Series in 2,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Motorsport: Hamilton in Montréal im Attacke-Modus
Denn Mercedes hat alles gewonnen. "Ab jetzt können sie nur noch schlechter werden", so der 69-Jährige weiter. Und weil Mercedes Ende 2018 als Team womöglich den Stecker ziehen wird".

Other news