Dissidia: Final Fantasy NT

Final Fantasy XIV hat keine Hasen-Mädchen weil die Schuhe nicht passen

Square Enix freut sich bekanntzugeben, dass DISSIDIA FINAL FANTASY NT Anfang 2018 exklusiv für die PlayStation 4 erscheinen wird.

Final Fantasy - Alles, was du jemals haben wollen könntest - Über 20 spielbare Final Fantasy-Helden und -Schurken zum Spielen, über zehn ikonische Kampfarenen, legendäre Beschwörungen, massig ausrüstbare Waffen und Moogles.

Bis Square Enix das Remake von Final Fantasy 7 veröffentlicht, könnten noch ein paar Jahre ins Land gehen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist das Spiel nämlich ausschließlich in einer Arcade-Version in den japanischen Spielhallen verfügbar. Vielmehr erwartet euch ein teambasiertes Actionspiel, das in Zusammenarbeit mit den Kampfspiel-Experten von Team Ninja entwickelt wurde. Neben unvergleichlichen Grafiken werden die Entwickler auch ein nahtloses Gameplay bieten.

Die Rückkehr von Eos - Noctis feiert seine triumphale Rückkehr auf die PS4 als ein Kämpfer, um die Welt von Dissidia zu retten.

Je öfter du kämpfst, desto mehr gewinnst du - Nach jedem Kampf erhalten Spieler Erfahrungspunkte und Spielwährung ("Gil").

Nur die Mutigen überleben - Das Heldenmut-Kampfsystem erlaubt einen viel tieferen und methodischeren Angang an das Kampfspiel-Genre und trennt das Glück vom Skill. Allerdings hat der Versandriese Amazon nun die PlayStation 4-Version mit dem Namen "Dissidia: Final Fantasy NT" geleakt.

Related:

Comments

Latest news

Coach Bosz beim BVB unter Erfolgsdruck
Der BVB will ein Ausbildungsverein bleiben. Ähnlich wie sein Vorgänger Thomas Tuchel scheint auch er wenig pflegeleicht. Es wurde viel spekuliert rund um die Trainerfrage beim Bundesligisten Borussia Dortmund .

Android-Patchday: Google schließt über 100 Sicherheitslücken
Es korrigiert zudem sechs Fehler in der eigenen Android-Software, darunter Bugs in PersonManager und WifiService. Der Juni-Patch bringt darüber hinaus einige allgemeine Verbesserungern im puncto Geräte Performance.

"Komm raus, ich hab ein Messer" - 41-Jähriger bedroht Reisenden aus Marl
In der S-Bahn vom Hauptbahnhof Essen nach Borbeck hat in Mann (41) aus Essen einen 29-jährigen Mitreisenden bedroht. Vor seiner späteren Überprüfung durch Einsatzkräfte der Bundespolizei ließ der Mann das Messer "verschwinden".

Jogger im Wald überfallen und schwer verletzt
Die Tat ereignete sich gegen 19.30 Uhr in Wedau in einem Waldstück zwischen den Wegen Im Kneippgrund und Im Wolfsgrund. Einer von ihnen konnte beschrieben werden: er ist zwischen 20 und 30 Jahren alt, 1,80 cm groß und hat blonde Haare.

Riester-VerträgeJeder fünfte Sparer zahlt nichts mehr ein
Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine entsprechende Anfrage der Linken-Abgeordneten Sabine Zimmermann hervor. Dennoch rechnen Experten nicht damit, dass das Sicherungsniveau der gesetzlichen Rente in den kommenden Jahren sinken wird.

Other news