Finale der Champions League 2019 in Madrid oder Baku

Das UEFA-Exekutivkomitee fällt die Entscheidung über die Ausrichter der Europapokal Endspiele am 21. September

Das Finale der Champions League 2019 findet entweder in Baku oder in Madrid statt. Wie die UEFA am Mittwoch mitteilte, reichten nur die Verbände aus Aserbaidschan und Spanien die notwendigen Bewerbungsunterlagen für das übernächste Endspiel der Königsklasse ein. Baku will den Titel-Showdown ins Olympiastadion holen, Madrid hofft auf ein Finale im Estadio Metropolitano, künftiger Heimstätte von Atletico Madrid. Kontrahenten sind Sevilla mit dem Estadio Ramón Sánchez Pizjuán und Istanbul mit der Besiktas Arena. Die Entscheidung fällt das UEFA-Exekutivkomitee am 21. September. Der DFB hatte seine Bewerbung zurückgezogen, um sich auf die Kandidatur für die Europameisterschaft 2024 zu konzentrieren.

Baku, das 2020 Spielort der paneuropäischen Fußball-EM sein wird, bewirbt sich auch um die Ausrichtung des Europa-League-Endspiels im selben Jahr. Einfluss sollen neuerdings auch Kritierien wie Pressefreiheit und Menschenrechte haben.

Related:

Comments

Latest news

Italien gewinnt Testspiel gegen Uruguay 3:0
In der Qualifikation für die WM-Endrunde 2018 in Russland liegt Italien derzeit mit Spanien in der Gruppe G gleichauf. Damals waren die Iberer im Achtelfinale der Europameisterschaft in Frankreich gegen Italien mit 0:2 ausgeschieden.

Hradecky lässt die Eintracht weiter zappeln
Seit Wochen ziehen sich die Verhandlungen zwischen Eintracht Frankfurt und Lukas Hradecky hin. Ich habe noch ein Jahr Vertrag bei der Eintracht.

Löw macht Draxler zum Leitwolf der "nächsten Generation"
Er sei mit dem Gesehenen "sehr zufrieden", befand Löw und lobte fast überschwänglich das "große Engagement" seiner Lerngruppe. Julian Draxler , der dann wie schon gegen die Dänen das Kapitänsamt übernimmt, ging schon in Kopenhagen voran.

Whistleblowerin verhaftet: FBI nimmt "Intercept"-Quelle fest"
Zu den jüngsten Enthüllungen sagte nun Kreml-Sprecher Dmitri Peskow: "Diese Behauptungen entsprechen nicht der Wirklichkeit". Russland hat den Vorwurf der Einmischung in den US-Präsidentschaftswahl indes entschieden zurückgewiesen.

Sandhausen holt Gipson und verlängert mit Stiefler
Der 21 Jahre alte Rechtsverteidiger unterzeichnete laut Vereinsangaben einen Vertrag bis 2019 mit einer Option. Er bringt alles mit um als Außenverteidiger unsere Mannschaft voran zu bringen.

Other news