Mord an Joggerin offenbar geklärt

Die Ortschaft Endingen

Spur Nummer 4334 ist der entscheidende Treffer.

In Deutschland ist ein Chauffeur festgenommen worden, der vor sieben Monaten eine Joggerin in Endingen D ermordet und 2014 im österreichischen Kufstein eine Studentin missbraucht und umgebracht haben soll. Ein halbes Jahr nach der Tat wurde am Freitagnachmittag ein 40 Jahre alter Fernfahrer an seinem Arbeitsplatz in der Region Freiburg festgenommen.

So wurde letztes Jahr in Endingen der getöteten 27-jährigen Frau gedacht. Außerdem soll er für einen ähnlichen Mord an einer Studentin im österreichischen Kufstein im Jahr 2014 verantwortlich sein. Warum die Stange nicht schon von den Österreichern - und damit lange vor dem Endinger Mord - zugeordnet wurde, ist unklar.

Die 27-jährige Deutsche war am 10. November, vier Tage nach ihrem Verschwinden, tot in einem Waldstück nahe ihrem Wohnort gefunden worden. Für die Ermittler begann mit der Tat eine monatelange, akribische Suche nach Hinweisen.

Zwischen dem Tag der Tat und dem Zeitpunkt des Leichenfundes habe es stark geregnet, dadurch seien viele Spuren vernichtet worden. Stattdessen soll es sich bei dem Mann, der auf dem Foto zu sehen ist, um einen Arbeitskollegen des mutmaßlichen Täters handeln. In beiden Fällen wurden die Opfer laut Polizei sexuell missbraucht und mit einer Eisenstange erschlagen. "Ein ungeheures Unsicherheitsgefühl lastete auf der Bevölkerung". Alle nun noch in Frage kommenden Speditionen wurden von der Soko angeschrieben. "Konkretisiert hat sich die Spur zu dem jetzt Festgenommenen diesen Mittwoch", sagte Kerber. Den Datensatz mit 50 000 Lkw filterten sie nach der Standzeit der Fahrzeuge zum Tatzeitpunkt in Tatortnähe.

Indizien, darunter das zum Tatzeitpunkt am Tatort eingeloggte Handy, sowie der Umstand, dass dort ein Auto gesehen wurde, welches seinem Privatauto gleicht, lassen die Indizien derzeit gegen ihn sprechen. Die Polizei sucht den Mann auf, nimmt eine Speichelprobe. Ein Spurenvergleich legte nahe, dass es sich um denselben Täter handelt. Inzwischen wurden die sowohl in Österreich als auch in Deutschland an den beiden Tatorten gesicherten Spuren, die zu einem direkten Vergleich mit einer bestimmten Person geeignet sind, mit der DNA des 40-jährigen Tatverdächtigen abgeglichen.

Hinzu kam, dass beide Taten in Autobahnnähe und zudem jeweils an einem Sonntag geschahen, wenn für Lastwagen ein Fahrverbot herrscht, wie der Leiter der Sonderkommission "Erle", Richard Kerber, sagte.

In der kleinen Stadt Endingen herrscht Erleichterung über die Festnahme. "Man hat immer überlegt, ob die Mädchen abends alleine rausgehen können". Dennoch sei die Freude groß, sagt ein anderer Passant.

Related:

Comments

Latest news

DJ David Guetta bringt Song mit Justin Bieber heraus
Doch vorbei dürfte der Disput noch nicht sein - gerade Diplo und David Guetta gerieten schon öfters aneinander. Daran ist Justin beteiligt und auch bei David Guettas kommendem Track hat er den Gesangspart übernommen.

London: Alle drei Täter identifiziert
In einer Aufnahme stand er neben zwei berüchtigten Predigern, die der Polizei wegen ihrer extremistischen Ansichten bekannt waren. Bereits nach der Einladung durch Premierministerin May habe er gesagt, dass Trump nicht der rote Teppich ausgerollt werden dürfe.

Dax steigt zaghaft - Briten-Wahl und EZB im Fokus
Die von 2011 bis 2016 kassierte Abgabe ist nach Auffassung des Gerichts unvereinbar mit dem Grundgesetz und das Gesetz nichtig. Die ebenfalls im MDax notierten Anteile von Airbus dämmten ihr Minus auf zuletzt nur noch ein knappes halbes Prozent ein.

Deutschland stellt Einreisevisum für schwulen Tschetschenen aus
Tatsächlich aber werden sie in der Kaukasusrepublik verfolgt und misshandelt, wie Berichte von Aktivisten nahelegen. Die russische Regierung sagte auf Drängen des Europarats hin inzwischen zu, den Vorwürfen nachzugehen.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news