Motorsport: Hamilton in Montréal im Attacke-Modus

Ferrari tritt nach dem Leistungseinbruch von Mercedes in Kanada als Favorit

"Angesichts des Streckenverlaufs könnte es für uns ein kniffliges Rennen werden", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff vor dem siebten Saisonlauf.

Düsseldorf. Es wäre ein Paukenschlag: Steigt Seriensieger Mercedes aus der Formel 1 aus? Der Ire behauptete gegenüber 'Auto Bild motorsport', dass Mercedes sich nach dem nächsten Jahr in die Rolle als Motorenlieferant zurückziehen würde. "Die Berichte sind völlig haltlos und spiegeln nicht mehr als die boshafte Spekulation einer Einzelperson wider", kommentierte Wolff die Gerüchte am Mittwoch. "Mercedes hat feste Verträge für die Teilnahme an der Formel 1 bis 2020 - und führt momentan Gespräche über den nächsten Wettbewerbs-Zylkus mit den neuen Besitzern des Sports", so der 'Silberpfeil'-Boss.

Nach den Problemen in Monaco, wo WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel im Ferrari den Vorsprung auf Mercedes-Star Lewis Hamilton ausbaute, appellierte Wolff: "Wir müssen unsere Ziele festlegen, mit den vorhandenen Daten arbeiten und dann die richtigen Lösungen finden. Und weil Mercedes Ende 2018 als Team womöglich den Stecker ziehen wird". Ich würde das genauso machen. Denn Mercedes hat alles gewonnen. "Ab jetzt können sie nur noch schlechter werden", so der 69-Jährige weiter. Dann ist es doch besser, die Kosten zurückzufahren und sich auf ihr altes Kerngeschäft in der Formel 1 zu beschränken: "nämlich Hightech-Antriebe zu entwickeln und zu liefern". Dieter Zetsche geführt, ihm seine Ideen und Gedanken mitgeteilt, "und er hat mir nicht das Gefühl gegeben, dass sie falsch waren", wird Jordan weiter zitiert.

Related:

Comments

Latest news

Incirlik: Gabriels Misserfolg in Ankara
Eine Verlegung der Bundeswehr sei ohne neues Mandat nicht möglich, sagte die Linken-Außenpolitikerin Sevim Dagdelen der FR. Transportiert werden müssen bei einem Abzug auch etwa 10 000 Tonnen Material, das in rund 200 Containern gelagert ist.

FC Sevilla gibt Trainer Sampaoli Freigabe für Argentinien
In einem Statement erklärte der Verband, dass in den Gesprächen nicht die Rede von der anvisierten Summe war. Lediglich die Ausarbeitung der Verträge und die Unterschriften fehlen noch, um den Deal zu finalisieren.

Die Attentäter des Doppelanschlags kamen aus dem Iran
Ihre Artikelempfehlung des Artikels "Attentäter von Teheran waren Iraner" wurde versendet! 50 Menschen wurden zudem verletzt. Den sichersten Ort im Nahen Osten, hatte Präsident Hassan Ruhani in den letzten Monaten den Iran immer wieder genannt.

Berichte: Sechs Terroristen nach Doppelanschlag in Teheran getötet
Dort befinden sich neben dem mächtigen Schrein mit seinen 91 Meter hohen Minaretten auch eine Universität und ein Einkaufszentrum. Das iranische Fernsehen berichtete auch von einem Selbstmordanschlag, die Nachrichtenagentur Tasmin von einer Geiselnahme.

Chelsea macht Avancen für Boateng
Passiert das erneut, so könnte sich der Weltmeister schnell am Ende der Kader-Liste wieder. Boateng sammelte bei Manchester City in der Saison 2010/11 bereits Erfahrungen.

Other news