Nissan: Feinschliff für den X-Trail

Unter anderem gibt es neue Stoßfänger

Ab September 2017 wertet Nissan sein großes SUV nun optisch und technisch auf.

Das Re-Design am Heck beschränkt sich auf eine neue Grafik der Rückleuchten. Entsprechend dem dickeren, aber schmaleren Tagfahrlicht zeigt sich auch das Lichtdesign der Heckleuchten, die immer noch nur teilweise über LED-Technik verfügen. Nach dem Update für das Bestseller-SUV stehen gleich vier neue Lackfarben parat: Orange, Tinted Red, Blue und Dark Brown. Auf Wunsch gibt es das Lenkrad auch mit integrierter Heizfunktion. Beheizbar sind künftig auch die Rücksitze. Optional steht für die Tekna-Version eine neue zweifarbige Lederausstattung (braune Sitze mit schwarzen Applikationen) zur Wahl. Außerdem fährt der X-Trail bald auch teilautonom. Das überarbeitete Touchscreen-Layout für das Navigationssystem soll dank neuer App-Anmutung eine einfachere Bedienung ermöglichen. Inbegriffen ist auch eine neue Haifischflossenantenne, die nicht nur moderner aussieht, sondern auch den Empfang verbessert. Platzangebot und Komfort sind vorbildlich, die Kniefreiheit in der zweiten Reihe erreicht Klassenbestwerte.

Das Kofferraumvolumen ist mit dem Facelift auf 565 Liter in der fünfsitzigen Variante gestiegen.

Mit dem jüngsten Facelift geht der Nissan X-Trail frisch aufgewertet in die neue Bauzeit. Bei umgeklappten Sitzen stehen bis zu 1.996 Liter Ladevolumen zur Verfügung. Ebenfalls neu an Bord des modellgepflegten X-Trail sind auch der Notbrems-Assistent mit Fußgängererkennung und ein Querverkehrs-Warner, der das Unfallrisiko beim langsamen Rückwärtsfahren senken möchte.

Wie sich das Facelift auf die Preise des X-Trail auswirkt, hat Nissan noch nicht verkündet. Die Antriebspalette des modellgepflegten X-Trails umfasst weiterhin drei Motoren, darunter den erst im Winter 2016 eingeführten 2,0-Liter-dCi-Dieselmotor mit 130 kW/177 PS. Bisher startete das SUV mit einem 120 kW/163 PS starken Benziner für 24.990 Euro. Während der Benziner stets mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb ausgeliefert wird, sind für die Dieselmotorisierungen wahlweise auch ein stufenloses Xtronic Automatikgetriebe und Allradantrieb verfügbar. In Europa wurde bislang fast eine halbe Million Einheiten abgesetzt.

Related:

Comments

Latest news

"Großartiger Spieler" Messi schwärmt von Cristiano Ronaldo
Seine Ausstiegsklausel soll auf unglaubliche 400 Millionen ansteigen! Für Messi sei Ronaldo ein "großartiger Spieler", der sich "Jahr für Jahr" verbessere.

Syrer tötet Berater in der DRK-Beratungsstelle!
Juni, gegen 10 Uhr, zu einer tödlichen Attacke auf einen Mitarbeiter des DRK-Therapie- und Beratungszentrums für Flüchtlinge . Der 30 Jahre alte Psychologe starb noch an seinem Arbeitsplatz an seinen schweren Verletzungen.

Karrierejurist Wray soll neuer Chef des FBI werden
Welche Folgen die Comey-Aussage für den Widerstand gegen Trump im Kongress haben könnte, ist allerdings schwer vorhersehbar. In den Tagen nach dem Rauswurf fuhr der Präsident wilde Attacken gegen Comey, um dessen Glaubwürdigkeit zu beschädigen.

Horror-Unfall in Marzahn 19-Jährige angefahren und 30 Meter mitgeschleift
Der Unfalltatort musste für die Spurensicherung großräumig ausgeleuchtet werden und glich einem Trümmerfeld. Aufgrund der Schwere des Unfalls wurde zudem ein unabhängiger Gutachter beauftragt.

Gabriel überraschend im Bürgerkriegsland Libyen
Tripolis - Außenminister Sigmar Gabriel ist zu einem überraschenden Besuch im nordafrikanischen Krisenstaat Libyen eingetroffen. In Libyen herrscht seit dem Sturz des langjährigen Machthabers Muammar al-Gaddafi im Herbst 2011 Chaos.

Other news