Österreich muss gegen Irland auf Janko verzichten

Österreich muss gegen Irland auf Janko verzichten

Österreichs Fußball-Nationalteam muss im WM-Qualifikationsspiel am Sonntag gegen Irland auf einen weiteren Stammspieler verzichten. Stürmer Marc Janko fällt für das vorentscheidende Match in Dublin wegen einer Angina aus, gab der ÖFB am Mittwochfrüh bekannt.

Neben den verletzten Torhütern Lukse und Almer, sowie den zurück getretenen Ramzan Özcan und Markus Suttner, fehlen auch die gesperrten Ilsanker und Arnautovic. Zudem sind Ramazan Özcan und Markus Suttner aus dem Nationalteam zurückgetreten und hat Andreas Ulmer abgesagt.

Related:

Comments

Latest news

London-Terror - Angreifer polizeibekannt
Bei den Angriffen auf der London Bridge und dem Borough Market hatten die Angreifer am Abend mindestens sieben Menschen getötet. Am Dienstag gedenkt das Vereinigte Königreich mit einer landesweiten Schweigeminute der Opfer des Anschlags von London .

Ter Stegen bei Vertragsunterschrift: Mit Barcelona "noch viele Erfolge hinzufügen"
Der 25-Jährige wird am Dienstag, den 30.6., um 13 Uhr einen neuen Vertrag unterschreiben, der bis ins Jahr 2022 datiert ist. Barcelona - Torhüter Marc-André ter Stegen hat sich langfristig an den FC Barcelona gebunden.

Motorsport | Mercedes macht sich auf "kniffliges Rennen" gefasst
Von den aktiven Fahrern war keiner auf dem Kurs auch nur annähernd so erfolgreich. Bester Beleg: Vettel wurde in den sechs Rennen mindestens Zweiter.

Lieferdienst macht Tempo: Delivery Hero will an die Börse
Dazu bei trug auch eine neue Finanzierung in Höhe von 387 Millionen Euro durch den südafrikanischen Technologie-Investor Naspers . Hinzu kommen Anteile von Altaktionären wie dem Gründerunternehmen Rocket Internet , das gut ein Drittel an Delivery Hero hält.

Erfundene Vergewaltigung mit erfundener Freundin löste große Polizeisuchmaßnahmen aus
Die jungen Männer wussten allerdings nicht voneinander, dass die Frauengeschichte des anderen auch erfunden war. Beide glaubten, dass der jeweils Andere eine Freundin hatte und so wollte jeder in nichts nachstehen.

Other news