Phil Collins: Phil Collins nach Sturz im Krankenhaus

Musical guest Phil Collins with The Roots perform on Octo

Der britische Sänger musste am Mittwoch [7. Juni] von dem Londoner Hotel, in dem er nächtigte, in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem er auf dem Weg zur Toilette gestürzt war.

Der frühere Genesis-Sänger sei über einen Stuhl gefallen und habe sich in der Nähe seines Auges verletzt, berichtete die Nachrichtenagentur PA am Donnerstag.

Zuvor hatte Collins ein Konzert seine Comeback-Tour in der Royal Albert Hall gespielt. Dort solle er 24 Stunden zur Beobachtung bleiben. Wer Karten für die Konzerte gekauft hat, muss sich nun noch einige Monate gedulden: Die Auftritte sollen am 26. und 27. November nachgeholt werden. Ein Sprecher von Phil Collins erklärt, wie es zu dem Unfall kam: "Phil leidet durch eine Rückenoperation am sogenannten Spitzfuß, was ihm das Laufen erschwert". Sind auch seine Auftritte in Köln in Gefahr?

Demnach will der 66-Jährige seine Tournee in Köln wiederaufnehmen. In London wird Collins frühestens wieder Ende des Monates zu sehen sein: am 30. Juni beim Festival "British Summer Time" im Hyde Park.

Live Nation GSA, der Veranstalter der deutschen Konzerte, wartet auf weitere offizielle Nachrichten von Seiten des Managements. "Wir verfolgen die Entwicklung und informieren die Fans sobald wir konkrete Informationen und Neuigkeiten haben", erklärte die Presseabteilung des Unternehmens.

Related:

Comments

Latest news

Weko eröffnet Untersuchung gegen UPC wegen Eishockeyspielen
Geklagt hatte die Swisscom , nachdem sich UPC geweigert hatte, ihr die Übertragung von Eishockeyspielen zu ermöglichen. Aus der Sicht von UPC und dem Branchenverband Suissedigital ist dieses Vorenthalten alles andere als ungerechtfertigt.

Mord an Joggerin offenbar geklärt
Zwischen dem Tag der Tat und dem Zeitpunkt des Leichenfundes habe es stark geregnet, dadurch seien viele Spuren vernichtet worden. Stattdessen soll es sich bei dem Mann, der auf dem Foto zu sehen ist, um einen Arbeitskollegen des mutmaßlichen Täters handeln.

Mit Rücken zur Wand benennt Trump neuen FBI-Chef
Trump soll Comey gebeten haben, die Ermittlungen gegen den Ex-General einzustellen - Comey soll laut CNN "entsetzt" gewesen sein. Der frühere General hatte diverse Kontakte zu Russlands US-Botschafter Sergej Kisljak, über die er die Unwahrheit gesagt hatte.

Comey bekräftigt Vorwürfe der Einflussnahme gegen Trump
Zur Erinnerung: Trump soll Comey Ende Januar bei einem Essen um ein Loyalitätsbekenntnis gebeten haben, was dieser verweigerte. Der Geheimdienstausschuss des US-Senats hat am Mittwoch ein Statement zur bevorstehenden Anhörung Comeys veröffentlicht .

Motorsport: Hamilton in Montréal im Attacke-Modus
Denn Mercedes hat alles gewonnen. "Ab jetzt können sie nur noch schlechter werden", so der 69-Jährige weiter. Und weil Mercedes Ende 2018 als Team womöglich den Stecker ziehen wird".

Other news