Pokémon Go wird ein Jahr alt: Events zum Geburtstag geplant

Pokémon GO Feuer und Eis Event Titel

Dieser Anlass soll natürlich gebührend begangen werden. "Es war ein unglaubliches erstes Jahr für Pokémon GO dank der Leidenschaft und Hingabe der weltweiten Trainergemeinschaft", sagt John Hanke, CEO von Niantic.

Das große Highlight der Ankündigung, für uns in Deutschland aber leider noch nicht relevant, sind die ersten Live-Events von Pokémon GO. Erfahrungsgemäß locken solche Events auch immer neue Spieler an, aber auch bei aktiven Spielern wird so die Langzeitmotivation aufrechterhalten.

Diesen Sommer wird Pokémon GO seinen 1. Geburtstag feiern. Das umfasst unter anderem einige Pokémon des Typs Feuer sowie Eis, riesige XP-Boni für das gezielte Werfen von Pokébällen sowie reduzierte Lucky Eggs im In-Game-Shop.

"In den nächsten Monaten werden wir euch noch ein paar tolle, neue Spielfunktionen vorstellen, die sich auf ein kooperatives Spielerlebnis in der realen Welt konzentrieren und euch Pokémon Go auf eine neue und unterhaltsame Weise spielen lassen". Es findet am 22. Juli in der Innenstadt von Chicago im Grant Park statt. Ticket können ab dem 19. Juni 10 Uhr PDT erworben werden.

In Europa werden im Zeitraum von Juni bis September zumindest verschiedene, vermutlich kleinere, Events in den Uniball-Rodamco Shopping-Centern veranstaltet werden, mit denen Niantic bekanntlich eine Kooperation abgeschlossen hat. In Japan wird in August in Yokohama "Pikachu Outbreak" veranstaltet. Genauere Details zu den kommenden Funktionen wird man sicherlich im Laufe der kommenden Wochen bekanntgeben - erscheinen sollen die Features Niantic zufolge nämlich bereits in den nächsten Monaten. In Vorbereitung auf diese sollen die Arenen vorübergehend deaktiviert werden.

Related:

Comments

Latest news

Kritik an Behörden: Londoner Angreifer war polizeibekannt
Juni 2017, 04.05 Uhr: Im Gedenken an die Opfer halten die Menschen in Großbritannien am Dienstag eine landesweite Schweigeminute . Trotz ihrer schnellen Reaktion auf den Londoner Terroranschlag geraten die britischen Sicherheitsbehörden immer mehr unter Druck.

Unitymedia darf Router nicht eigenmächtig zu Hotspots machen
Doch das Unternehmen braucht dafür die ausdrückliche Zustimmung des Nutzers mit dem Router, entschied ein Gericht. Einen ähnlichen Service bietet zum Beispiel die Deutsche Telekom gemeinsam mit der spanischen Firma Fon an.

Schleichwerbung: YouTuber muss 10.500 Euro zahlen
Lothar Hay , Vorsitzender des Medienrats der MA HSH , erklärt: "Das Internet ist kein rechtsfreier Raum". Der Medienrat der Medienanstalt hat das Bußgeld wegen fehlender Werbekennzeichnungen beschlossen.

EZB wird voraussichtlich Wirtschaftsprognosen anpassen - Kreise
Ihre Inflationserwartungen schraubten die Notenbankexperten aber etwas herunter, wie die Währungshüter heute mitteilten. Für 2018 rechnen die EZB-Volkswirte nun mit 1,3 (März: 1,6) Prozent und für 2019 mit 1,6 (1,7) Prozent.

Burmesische Armee findet Wrack von vermisster Maschine
Außerdem seien 14 Besatzungsmitglieder, 35 Mitarbeiter des Militärs und 58 weitere Erwachsene in der Maschine gewesen. Nach dem Absturz einer Militärmaschine im Myanmar mit rund 120 Menschen an Bord sinkt die Hoffnung auf Überlebende.

Other news