Vor Endspiel: Manchester United nach Anschlag unter Schock

Der Terroranschlag von Manchester schockierte die Fußball-Stars von United, das so wichtige Europa-League-Finale trat angesichts der fürchterlichen Ereignisse in den Hintergrund. Bis Paul Pogbas (Spitzname: die Krake) unhaltbar abgefälschter 18-Meter-Schuss den Nichtangriffspakt von Solna aufkündigte.

Auch für Trainer José Mourinho ist es ein historischer Titelgewinn.

Zwischen dem Bombenanschlag auf ein Popkonzert in Manchester und dem Endspiel in Stockholm am Mittwochabend lagen nicht einmal zwei Tage. Irgendwie musste sich die Freude, die Erregung, also doch äussern.

Mit dem sechsten Platz in der Meisterschaft war die Qualifikation für die Champions League verpasst worden. Stürmer Patrick Kluivert schoss 1995 das entscheidende 1:0 im Champions-League-Endspiel gegen den AC Mailand. Die Uefa-Regularien sehen seit der Saison 2014/15 vor, dass sich der Sieger automatisch für die Gruppenphase qualifiziert. Mourinho gewann 12 von 14 Finalspielen in seiner Trainer-Laufbahn.

Inflationär verteiltes Lob nimmt man irgendwann nicht mehr ernst. "Die Jungs waren phantastisch", sagte er.

José Mourinho in der Medienkonferenz nach dem Finalsieg.

Die Spieler von Manchester United erlebten vor dem Final schwierige Stunden. "Die Spieler haben eine Mauer um sich aufgebaut und sich auf das Match konzentriert". Carrick und Pogba spielen auf der Doppelsechs, während weiter vorne Lingard, Mata, Rooney und Martial den Titel mit ihren Toren klarmachen sollen. Das von Louis van Gaal trainierte Team war nicht älter als 22 Jahre im Schnitt.

Enttäuscht: Ajax-Coach Peter Bosz und seine Spieler. Micki, der einen Eckball von Smalling artistisch ins Tor (48.) lenkte: "Natürlich ist das ein sehr wichtiger Titel für uns, wir haben dadurch die Chance, Champions League zu spielen". Diese Truppe voller Talente zeigte im Verlauf der Saison auch international, welche Energie sie freisetzen kann und wieviel Spielfreude sie ausstrahlen kann, etwa im Halbfinal-Hinspiel gegen Lyon (4:1). Nach dem Spiel scherzte er: "Ich habe Sir Alex Ferguson einen kleinen Gefallen getan". Obwohl Ajax anschließend dem Anschlusstreffer sehr nahe kam, endete die Begegnung mit dem klaren Sieg der Engländer, die die Saison damit mit einem weiteren Titel beenden.

Solna. Mit dem Sieg in der Europa League hat Manchester United sein Triple vollendet und den Einzug in die Champions League geschafft.

Während United in beiden Halbzeiten früh traf, hatten die Niederländer erst drei Minuten vor Schluss ihre erste gute Torchance. Dann sagte er: "Es ist nur ein Fussballspiel und eine Trophäe, aber wenn wir den Menschen damit auch nur mit einem Prozent geholfen haben, dann hat es sich für uns gelohnt".

Related:

Comments

Latest news

Fußball: Erzgebirge Aue verpflichtet Maria
Er spielte zuletzt bei Drittligist Großaspach und soll beim FCE die linke Außenbahn verstärken. Die höherklassigen Vereine haben die SG im Auge und sehen die Qualität unserer Spieler.

Ben McKenzie heiratet Morena Baccarin
Im letzten Jahr krönte die Geburt ihrer Tochter Frances Laiz Setta Schenkkan ihre Liebe, acht Monate später folgte die Verlobung. Dass die beiden ein Paar sind, kam im September 2015 heraus, als man sie gemeinsam bei den After Partys der Emmys gesehen hat.

Samsung Galaxy J3, J5 und J7 sind offiziell
Wie der Preisvergleich von inside-handy.de und guenstiger.de zeigt, war das Galaxy S7 in diesem Jahr noch nie billiger als jetzt. Dabei ist der Akku des Galaxy S7 gar nicht so hitzköpfig und es gibt keine negativen Schlagzeilen rund um das S7.

Die Attentäter des Doppelanschlags kamen aus dem Iran
Ihre Artikelempfehlung des Artikels "Attentäter von Teheran waren Iraner" wurde versendet! 50 Menschen wurden zudem verletzt. Den sichersten Ort im Nahen Osten, hatte Präsident Hassan Ruhani in den letzten Monaten den Iran immer wieder genannt.

Die Herausforderungen beim Formel-1-GP in Montréal
Deutliche Worte, die keinen Interpretationsspielraum zulassen. "Wir wissen, dass diese Saison ein Marathon und kein Sprint ist". Der 69-jährige Jordan hatte seine Vermutungen im Anschluss an den Großen Preis von Monaco geäußert.

Other news