Eurojackpot: Gewinner von 50 Millionen Euro spendet Teil des Gewinns für

Der Gewinner des Euro Jackpots will einen Teil seines Gewinnes spenden

Ein Rentner aus Rheinland-Pfalz hat 50,3 Millionen Euro im Eurojackpot gewonnen - und sich erst elf Tage später bei der Lottogesellschaft gemeldet. Nachdem er von dem Geldsegen erfuhr, habe er erst mal ein Vaterunser gesprochen, berichtete der Mann nach Angaben von Lotto Rheinland-Pfalz. "Größere Wünsche hat er eigentlich nicht und will stattdessen einen größeren Geldbetrag für Kinder in Not spenden", teilte der Lottosprecher Clemens Buch am Mittwoch stellvertretend für den (un) glücklichen Herrn in Koblenz mit. Und nun der Lottogewinn, 50,3 Millionen im Eurojackpot.

Der Mann habe drei Nächte nicht geschlafen und zu seinem achtstelligen Gewinn des Eurojackpots gesagt: "Ich lege großen Wert darauf, den Ball flach zu halten". Er habe einige Tage benötigt, um den riesigen Gewinn zu realisieren. Zur Begründung gab er an, er hätte diesen positiven Schock selbst erstmal verarbeiten musste. Nach Angaben der Lottogesellschaft spielt der Rentner aus der Vorderpfalz seit 40 Jahren Lotto und war auch von Anfang bei der Lotterie Eurojackpot mit dabei. Die Chance zu gewinnen liege bei 1:59,3 Millionen.

Related:

Comments

Latest news

Lettin Ostapenko erste Finalistin in Paris
Zwar brillierte Bacsinszky immer wieder mit ihren eingestreuten Stopps, Ostapenko bestimmte aber Tempo und Rhythmus der Partie. Geburtstag verwandelte Ostapenko nach 2:25 Stunden ihren zweiten Matchball auf dem Court Philippe Chatrier .

Großbritannien Tories erhalten meiste Stimmen - aber wohl keine absolute Mehrheit
Er will die Kluft zwischen Arm und Reich verringern, die Bahn verstaatlichen und das Gesundheitssystem auf Vordermann bringen. Die Liberaldemokraten, die als einzige landesweite Partei weiterhin für einen Verbleib in der EU kämpfen, hatten acht Sitze.

Wanderin in den Tiroler Alpen von Kuh getötet
Zwei Frauen aus dem Bezirk Kitzbühel, beide 70 Jahre alt, sind auf ihrer Wanderung bei Kufstein Opfer von Kuhattacken geworden. Die Hinterbliebenen fordern rund 360.000 Euro Schadenersatz von einem Bauern, auf dessen Weiden das Unglück damals passierte.

Aubameyang mit PSG einig! Wird das sein Nachfolger?
Einen neuen Trainer hat Borussia Dortmund gefunden. "Wir wissen, dass Auba sich ernsthaft mit seiner Zukunft beschäftigt". Demnach soll der BVB den Stürmer schon mehrfach beobachtet haben, das Interesse ist wohl mehr als konkret.

BVB zur Tuchel-Trennung: "Ursache keine Meinungsverschiedenheit"
Die angekündigte Analyse der Saison hat nicht mehr stattgefunden, es ging alleine um die Modalitäten der Trennung . Natürlich war der unschuldige Unterton in Tuchels Tweet ebenso wenig Zufall, wie die Einrichtung des Accounts .

Other news