Saudis reagierten nicht auf Schweigeminute

Australien gewinnt gegen Saudi-Arabien

Bei einer Schweigeminute für die Opfer der jüngsten Terrorattacke in London setzte eine Reihe von Gästespielern ihr Aufwärmprogramm provokativ fort. Die australische Startelf hatte am Mittelkreis Aufstellung genommen und der Terroropfer gedacht.

Die australischen Zuschauer im Adelaide Oval reagierten mit Buhrufen und Pfiffen. Zunächst blieb unklar, ob die Gäste absichtlich die Schweigeminute missachteten oder nur nicht rechtzeitig über die geplante Aktion informiert worden waren. Nur einige Gäste-Profis hielten mit hinter dem Rücken verschränkten Armen inne. Eine Schweigeminute stünde demnach nicht im Einklang mit ihrer Kultur.

Das Spiel endete übrigens mit einem 3:2-Sieg für Australien.

Für den Traumtreffer war der Australier Tom Rogic besorgt, der in der 64. Minute aus rund 20 Metern abzog und das Leder genau im Winkel versorgte.

Noch bevor das WM-Qualifikationsspiel begann, sorgten die Spieler Saudi-Arabiens für einen handfesten Eklat. Salem Al-Dawsari (23.) und Mohammed Al Sahlawi (45.+2) waren für Saudi-Arabien erfolgreich.

Related:

Comments

Latest news

Wegen Flugausfällen Bushido ätzt im Video gegen Air Berlin
Er hatte eigentlich einen Flug zurück nach Berlin gebucht, musste aber dann in eine Alitalia-Maschine umsteigen. Weitere 19 Flüge, meist Inlandsflüge, seien am Samstag und Sonntag gestrichen worden.

Comey wiederholt Vorwürfe gegen Trump
Comeys Aussage vor dem Geheimdienstausschuss unter Eid kann dennoch erhebliche Auswirkungen auf Trumps Präsidentschaft haben. Sollten sich die Vorwürfe bewahrheiten, könnte Trumps Handeln als Behinderung der Justiz gewertet werden.

Peter Bosz beim BVB vorgestellt: "Ich bin Stolz"
Sein Deutsch ist nahezu perfekt, nicht nur, weil er 1998 eine Zeit lang für Hansa Rostock kickte. Mit Ajax Amsterdam scheiterte Peter Bosz im Europa-League-Finale an Manchester United.

Protest gegen Patent auf Braugerste und Bier
Die drei Patente sind bereits in Kraft, daran ändern auch die Einsprüche jetzt vorerst nichts. Die Patentgegner fuhren vor dem EPA mit einem originalen Wiesn-Brauereigespann vor.

Zahl der Cholera-Fälle im Jemen übersteigt 100.000
Im Jemen sind nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation vermutlich mehr als 100.000 Menschen an Cholera erkrankt. Im Jemen kämpfen schiitische Huthi-Rebellen seit Anfang 2015 gegen Truppen des Präsidenten Abd Rabbo Mansur Hadi.

Other news