Windows 10 - Anti-Cheat per Betriebssystem geplant?

Windows 10 plant eigenen „Cheat-Schutz“ fürs Betriebssystem

PC-Gamer bekommen von Microsoft in der letzten Zeit ziemlich viel Aufmerksamkeit. In Windows 10 Creators Update aktuell noch als Backup-Feature in den Einstellungen aktivierbar, ist damit die Wiederherstellung von älteren Dateien über Snapshot-Kopien auf externen Laufwerken möglich, eine Art Time-Machine-Backup für Windows-Rechner. Schon mit dem Game Mode im Creators Update hat das Unternehmen diesen ein eigenes Feature spendiert - und nun kommt mit dem Game Monitor eine weitere Funktion hinzu, die offenbar einen integrierten Cheater-Schutz darstellt.

Eine Analyse der neuesten Windows Build 16212 führt Überraschendes (siehe Tweet unten) zu Tage. Aus diesem Grund haben Ubisoft sowie Steam sogenannte Anti-Cheat-Systeme eingeführt, die allerdings nur mit den Spielen der jeweiligen Plattform mehr oder weniger gut funktionieren.

Microsoft selbst weist in den Veröffentlichungsnotizen zur Build 16199 darauf hin, dass sich beim Game Monitor um eine potentielle Funktion handelt, die in Windows 10 integriert werden könnte. In der Kurzbeschreibung heißt es lediglich, dass Spielen mehr Spaß bereite, wenn es fair zugehe. Wer den Game Monitor in entsprechenden Einstellungen deaktiviert, muss laut Beschreibung allerdings damit rechnen, dass er nicht länger freie Spielwahl hat, gewisse Games können demnach bei Deaktivierung nicht länger gestartet werden. Wir erklären euch hier, wie ihr euch die Windows 7-Spiele zurückholen könnt. Um einige Titel nutzen zu können, wird man also zukünftig wohl gezwungen sein, Informationen freizugeben.

Related:

Comments

Latest news

Xbox Scorpio: Mehr RAM für Entwickler, Release-Termin bereits geleakt?
Und der Preis: Bevor die Meldung die Runde machte, lieferte der Schriftzug "X10S101-317" bei Google ein interessantes Ergebnis. Bisher hatte das Unternehmen nur verraten, dass die Konsole bis zum Ende des Jahres auf den Markt kommen wird.

Wahl-Desaster für May - Regierungsmehrheit verloren
Auch Labour-Chef Jeremy Corbyn hatte am Morgen angekündigt, er sei bereit, "Verhandlungen im Namen des Landes zu führen". In unserem Live-Ticker zur Neuwahl in Großbritannien halten wir sie über den aktuellen Stand auf dem Laufenden.

Fahrzeuge demoliert - Unfallserie auf Autobahn in Hessen
Warum der 31-jährige Lastwagenfahrer mit voller Wucht auf den Stau auffuhr, ist noch unklar. Die A6 wurde ab dem Autobahndreieck Viernheim in Richtung Kaiserslautern gesperrt.

Katar: Al-Jazeera meldet massiven Hackerangriff
Die Website sei am Donnerstagabend vorübergehend nicht aufrufbar gewesen, berichtet etwa Zeit Online. Einige Fernsehzuschauer in der Region berichteten, sie könnten al-Jazeera nicht mehr empfangen.

DFB-Elf vor Schützenfest gegen San Marino
Ob der angeschlagene Julian Draxler die junge DFB-Auswahl als Kapitän anführen kann, macht Löw vom Abschlusstraining abhängig. FC Köln/28) - Can (23/FC Liverpool/9), Goretzka (22/Schalke 04/4) - Brandt (21/Bayer Leverkusen/6), Draxler (23/Paris St.

Other news