Auto verletzt fünf Menschen vor Amsterdamer Hauptbahnhof

Am Hauptbahnhof von Amsterdam ist ein Mann in eine Menschengruppe gefahren. Fünf Personen wurden dabei verletzt

Amsterdam. Ein Auto ist nahe des Hauptbahnhofes von Amsterdam in eine Fußgängergruppe gefahren und hat mehrere Menschen verletzt.

Dabei sollen mindestens fünf Menschen verletzt worden sein. Der Fahrer wurde Medienberichten zufolge festgenommen.

Die Polizei war mit Blick auf die jüngsten Terrorattacken mit einem Großaufgebot vor Ort. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gebe es nicht. Der Zwischenfall ereignete sich gegen 21 Uhr ereignet haben. Nachdem Beamten ihn ansprachen, fuhr er los, rammte die Fußgänger und kam an einer Mauer, die zum Eingang der U-Bahn gehört, zum Stehen. Gemäss niederländischen Medien waren der Bahnhof und die Strassenbahn mit einzelnen Umleitungen 30 Minuten nach dem Vorfall wieder in Betrieb. Als Polizisten ihn darauf hinwiesen, habe der Lenker das Fahrzeug in Richtung der Menschenmenge gesteuert. Entgegen früherer Berichte wurde der Hauptbahnhof nicht geräumt. Zwei von ihnen seien in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei am Samstagabend mit.

Mehr in Kürze auf FOCUS Online.

Related:

Comments

Latest news

Ninjara im Charakter-Trailer zu ARMS
Vier TV-Spots aus Japan gehen auf das Fighting-Game "ARMS" ein, das schon bald für die Nintendo Switch erscheinen wird. Es ist eine Mischung zwischen Boxen und Schiessen und glänzt mit einer ganzen Riege völlig neuer Nintendo Charaktere.

Von der Leyen fordert weiter mehr Geld für Bundeswehr
Die Soldaten brauchten "auch in den nächsten Jahren mehr und nachhaltige Finanzierung und die Unterstützung der Gesellschaft". Für Auslandsmissionen etwa im Kampf gegen den Terrorismus werde dringend mehr und modernes Material gebraucht.

Gabriel trifft katarischen Außenminister Al-Thani Sanktionen gegen Katar
Das Emirat ist seitdem in der Region weitgehend isoliert, der Landweg dorthin ist gesperrt, der Flugverkehr stark behindert. Es gebe "null Beweise" für die Vorwürfe, sagte Andrej Krutskich , Berater für Cybersicherheit von Präsident Wladimir Putin.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news