Brynn (1) und Addyson (2) sterben nach stundenlanger Qual | Mutter lässt

Eine Mutter aus Texas ließ ihre zwei Kinder absichtlich im Auto 15 Stunden lang. Jetzt sind die Mädchen tot

Die Kleinkinder starben in den folgenden zwei Tagen an den Folgen der Vernachlässigung im Auto.

Einer der Freunde der Mutter soll sogar im Auto übernachtet haben, nicht auf den Zustand der Kinder reagiert haben. Ermittlungen ergaben, dass die 19-jährige Mutter ihre Töchter nach dem Vorfall im Auto zunächst badete.

Amanda, die 19 Jahre alte Mutter der einjährigen Brynn und der zweijährigen Addyson, ließ ihre kleinen Töchter "absichtlich" - wie der Sheriff betonte - von Dienstag Nacht bis Mittwoch zu Mittag alleine im Auto, während sie bei Freunden zu Besuch war. Doch sie ignorierte ihre Töchter einfach. Zu diesem Zeitpunkt wurden in Kerr County Temperaturen von bis zu 33 Grad Celsius gemessen, im Inneren des Fahrzeugs muss es dementsprechend noch um einiges heißer geworden sein.

Der Grund: Die Mutter habe offenbar vermeiden wollen, wegen ihres Verhaltens Ärger zu bekommen, wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtete. Da war der Zustand der beiden Kinder jedoch bereits so schlecht, dass Brynn und Addyson umgehend in die eine knappe Autostunde entfernte Universitätsklinik nach San Antonio verlegt werden mussten.

Den Ärzten hatte die Mutter szunächst noch vorgelogen, was passiert sei, sprach von Blumen, an denen ihre Töchter gerochen hätten.

Schließlich brachte die Frau sie doch ins Krankenhaus. "Das ist bei Weitem der schrecklichste Fall von Kindergefährdung, den ich in 37 Jahren Polizeidienst gesehen habe", schrieb der zuständige Sheriff auf Facebook.

Related:

Comments

Latest news

Rettung für Biene Maja: Porsche hat Honig im Kopf
Durch die Weitergabe der Pollen von Blüte zu Blüte bestäuben sie einen Großteil der landwirtschaftlichen Nutzpflanzen. Somit dauert es nur noch wenige Wochen, bis der erste Honig der Marke Porsche das Werk verlässt.

Texas: Kinder sterben nach Stunden in überhitztem Auto
Freunde der Frau erklärten der Polizei , sie hätten Hawkins in der Nacht darauf hingewiesen. Unfassbar: Die Kinder sollen immer wieder geschrieen haben.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news