Apple-Aktie stürzt ab | Neues iPhone offenbar zu langsam

Apple-Chef Tim Cook Für die Aktie des iPhone-Herstellers ging es jetzt bergab

Demnach soll der mit Apple verbandelte Chip-Hersteller Intel nur über eine Modemchip-Lösung verfügen, die hinter dem Chipsatz des Herstellers Qualcomm zurückbleibt.

Das neueste iPhone von Apple, das in diesem Jahr vorgestellt werden soll, könnte in einem Punkt schlechter sein als Produkte der Konkurrenz: Laut einem Bericht der Finanznachrichtenagentur Bloomberg soll die Datenübertragung langsamer sein als bei anderen Smartphones.

Die Folge: Ultraschnelle Internetverbindungen können nicht aufgebaut werden. Zwar biete der amerikanische Konzern Qualcomm moderne Modems an, die Download-Geschwindigkeiten von einem Gigabit in der Sekunde zuließen. Gigabit-LTE dürfte bei den Qualcomm-Chips dann deaktiviert werden, damit alle Geräte dieselbe Leistung hätten. Die Chips von Qualcomm würden eine schneller Downloadgeschwindigkeit schaffen und somit zum Konkurrenzmodell von Samsung aufschließen.

Das Neuauflage des iPhone wird für dieses Jahr erwartet. Manche Experten gehen davon aus, dass Apple wegen des zehnjährigen Jubiläums des Smartphones besonders viele Neuerungen plant.

Die Anleger freut das wenig: Die Apple-Aktie gab noch am Freitag gleich um vier Prozent nach.

Andererseits spült der Bloomberg-Bericht Wasser auf die Mühlen all jener, die Apple vorwerfen, nicht mehr innovativ genug zu sein. Mit Qualcomm hat Apple nämlich aktuell einen größeren Rechtsstreit am Laufen, dessen Ausgang noch nicht so ganz klar ist. Im Netz kursierten sehr schnell etliche Vergleiche mit einer Rolle Toilettenpapier, die nicht völlig von der Hand zu weisen sind.

Related:

Comments

Latest news

Nürnberg Mutmaßlicher Mörder von zwei Prostituierten gefasst
An den Tatorten sollen den Berichten zufolge auch DNA-Spuren des Tatverdächtigen gefunden worden sein. Medienvertreter stehen am 09.06.2017 in Nürnberg (Bayern) vor einem Bordellähnlichen Etablissement.

"Dragon Ball Fighters" von Arc System Works angekündigt
Laut Producer Tomoko Hiroki habe man sich in den vergangenen Jahren eher auf 3D-animierte Spiele konzentriert. Vor wenigen Tagen wurde " Dragon Ball Fighters " offiziell für den PC, die Xbox One und die PS4 angekündigt.

Syrien: Anti-IS-Allianz rückt in Raqqa weiter vor
Kämpfer des kurdisch-arabischen Bündnisses SDF sind nach eigenen Angaben in die syrische Dschihadistenhochburg Raka eingedrungen. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte bestätigte, dass das Bündnis mehrere Gebäude in Al-Mashleb eingenommen habe.

Ein Toter und fast 200 Verletzte bei Protesten in Venezuela
Am Mittwoch ist es nun wieder zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen der Nationalgarde und Demonstranten gekommen. Damit stieg die Zahl der Todesopfer bei den seit mehr als zwei Monaten andauernden Protesten gegen die Regierung auf 68.

Este Ott Tänak gewinnt Rallye auf Sardinien
Vierfach-Weltmeister Sebastien Ogier (Ford) war mit Nummer 1 auf Schotter im Nachteil und lag als Siebenter 41 Sekunden zurück. Der Franzose führt aber die WM-Wertung nach sieben Rennen mit nun 18 Punkten Vorsprung auf Neuville weiter an.

Other news