Ex-Top-Gear-Moderator Richard Hammond bei Autounfall verletzt

Die Moderatoren James May, Jeremy Clarkson und Richard Hammond posieren im Jahr 2011 während den Dreharbeiten für eine Top Gear Staffel in der Downing Street

Der britische Automagazin-Moderator Richard Hammond (47) schleuderte bei der Fahrt mit einem 2,5 Millionen US-Dollar teuren Elektro-Sportwagen der Marke Rimac Concept One aus der Kurve.

"Bei Bewusstsein, aber geschockt" Hammond wurde gleich nach dem Crash ins Spital gebracht. "Und das in der Schweiz, dem Welt-Zentrum der Ski-Unfälle und wo Dinge richtig gemacht werden". Action und schnelle KarrenSchnelle Autos, viel Action, lockere Sprüche: Richard Hammond, Jeremy Clarkson und James May sind die Profis hinter "The Grand Tour".

Hemberg - Nach Berichten mehrerer Schweizer Medien hatten Richard Hammond und seine für ihre waghalsigen Fahrten bekannte Truppe die Strecke am Hemberg im Kanton St. Gallen wegen Dreharbeiten für ihre TV-Sendung befahren. Die drei Männer hatten früher die Kult-Autosendung ‹Top Gear› der BBC moderiert. Die Polizei hat am Unfallort vorsorglich eine Spurensicherung durchgeführt. Rezzoli verwies an die Organisatoren des Bergrennens Hemberg, die für die Nachrichtenagentur sda nicht erreichbar waren.

Hunderte von Personen reagierten umgehend auf die Unfallmeldung und wünschten dem TV-Star via Social Media gute Besserung. Rund 6000 Schaulustige besuchten den Freilichtanlass.

Related:

Comments

Latest news

Schwache US-Techwerte verhageln dem Dax den Wochenstart
Knapp eine Stunde vor Handelsstart signalisierte der X-Dax als Indikator für den Dax ein Minus von 0,37 Prozent auf 12'768 Punkte. Nach dem Ausverkauf der US-Technologieaktien gerieten auch die hiesigen Branchenpapiere unter die Räder.

Sohn und Freundin getötet - Vater wegen Doppelmordes vor Gericht
Laut Staatsanwaltschaft hat der Angeklagte die Morde entweder begangen, um den Diebstahl zu ermöglichen oder um ihn zu verdecken. Ein Passant hatte ihn wiedererkannt, nachdem die Polizei ein Fahndungsfoto von ihm veröffentlicht hatte.

Zum IS ausgereiste Familie bezieht weiter Sozialleistungen
Die deutsche Arbeitsagentur überwies aber weiterhin regelmäßig Sozialleistungen, berichtet die "Braunschweiger Zeitung". Nachdem der Schwindel aufflog, sei der Schwiegervater vom Gericht wegen Betrugs verurteilt worden, so die Zeitung.

Polizei nimmt mutmaßlichen Betreiber von Darknet-Plattform fest
Monatelange verdeckte Ermittlungen hätten letztlich ermöglicht, den Betreiber der Darknet-Seite zu identifizieren, so das BKA. In dieser Hinsicht unterschied sich das Portal von anderen bekannten Darkweb-Marktplätzen wie der berüchtigten "Silkroad".

Pepe verkündet Abschied von Real Madrid
Mit seinen Toren sicherte er den Titelgewinn und krönte sich zum fünften Mal nacheinander zum Torschützenkönig. Meine Beziehung zum Präsidenten ist nicht schlecht, denke ich.

Other news