Mann sitzt 17 Jahre unschuldig im Gefängnis

Richard Anthony Jones und sein Doppelgänger

17 Jahre saß Richard Anthony Jones im US-Bundesstaat Kansas im Gefängnis.

1999 wurde der Amerikaner im US-Bundesstaat Missouri wegen eines bewaffneten Raubüberfalls zu einer 19-jährigen Haftstrafe verurteilt. Der Doppelgänger bestreitet die Tat ebenfalls. Jones sammelt derzeit auf einer Spendenplattform Geld für sich und seine Familie. Wie seine Kinder aufwuchsen und seine Enkel geboren wurden, hat Jones verpasst. Trotz schwacher Beweislage (fehlender DNA-Spuren und teils drogenabhängigen Zeugen) und eines Alibis, wurde er weggesperrt. Auch alle Versuche, ein Wideraufnahmeverfahren in Gang zu setzen, blieben lange vergeblich. Dass er nun freikommt, hat Jones unter anderem der Aufmerksamkeit seiner Mithäftlinge zu verdanken: Seit zwei Jahren hörte er immer wieder von einem Mann, der ihm erstaunlich ähnlich sehe. Nicht nur das, er trage sogar den gleichen Vornamen: Ricky. Dafür spricht zum Beispiel, dass er in der Nähe des damaligen Tatorts lebt. "Als ich sein Foto sah, machte auf einmal alles Sinn", sagte Jones. Die Ähnlichkeit war zu verblüffend. Der Richter entschied daraufhin, dass es keine Beweise mehr gegen Jones gebe und ordnete seine Freilassung an. "Ich hätte uns auch für die gleiche Person gehalten", sagte Jones gegenüber des Kansas City Star verständnisvoll. "Es fühlt sich mehr an wie Gottes Gnade". Ob es zu einem neuen Prozess kommt, steht noch nicht fest.

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Minister: Brexit-Kurs wird nicht geändert
Sie hatte bei der vorgezogenen Parlamentswahl in der vergangenen Woche mit ihren Konservativen die absolute Mehrheit verloren. Zu den wichtigsten Themen zähle das Schicksal der Briten in anderen EU-Ländern und der EU-Ausländer in Großbritannien.

Ein Toter und fast 200 Verletzte bei Protesten in Venezuela
Am Mittwoch ist es nun wieder zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen der Nationalgarde und Demonstranten gekommen. Damit stieg die Zahl der Todesopfer bei den seit mehr als zwei Monaten andauernden Protesten gegen die Regierung auf 68.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news