Wolfsburg bleibt erstklassig, Ausschreitungen in Braunschweig

Doch der Fußballtraum von der Bundesliga-Rückkehr ist 50 Jahre nach der einzigen Deutschen Meisterschaft geplatzt: Mit der 0:1 (0:0-) Niederlage gegen den VfL Wolfsburg musste der Zweitliga-Dritte nach dem Relegationsrückspiel alle Hoffnungen begraben. Am Ende einer völlig verkorksten Saison rettete der VW-Club in der Relegation gegen Eintracht Braunschweig mit einigem Glück die Klasse. Vieirinha schoss in der 49. Minute den Treffer für die Wolfsburger, die ohne Torhüter Diego Benaglio und Verteidiger Ricardo Rodriguez spielten. Braunschweig spielte durch eine gelb-rote Karte für Maximilian Sauer ab der 82. Minute in Unterzahl.

Nicht nur in dieser Situation zeigte der 31-Jährige beim 1:0-Erfolg der Wolfsburger, warum er für den VfL aktuell unersetzbar ist: Er haute sich in jeden Zweikampf, kämpfte, rackerte und übernahm Verantwortung - und das, obwohl ihn Braunschweiger Anhänger während des gesamten Spiels übel beschimpften. Nach der Partie kam es zudem noch zu einem Platzsturm. Eine Minute später hätte Wolfsburg beinahe ein Eigentor erzielt.

Im Video ist zu sehen, wie der komplette Wolfsburger Mannschaftsbus brüllt: "Mario Gomez ist ein H.sohn, Mario Gomez ist ein H.sohn". Philipp Wollscheid köpfte den Ball zurück auf Koen Casteels - nichtsahnend, dass der Keeper bereits aus seinem Tor herausgelaufen war. Gomez wird mit "Mario Gomez ist ein Hurensohn"-Sprechchören gefeiert - und singt selbst mit".

Gustav Valsvik (25.) und Ken Reichel (41.) hatten weitere prima Gelegenheiten zur Braunschweiger Führung, doch die Coolness im Abschluss fehlte. Es war sein erstes Tor seit fast eineinhalb Jahren. Das Bemühen war dem Team von Coach Andries Jonker nicht abzusprechen, aber spielerisch haperte es gegen die engagierten Platzherren gewaltig. Die Eintracht war zuletzt 2013 aufgestiegen.

Wolfsburg bleibt erstklassig. Nach einer Horror-Saison ist die Erleichterung für die VfL-Profis ein Grund zum Feiern.

Nach dem Spiel ist es zu unschönen Szenen gekommen. Immerhin einige hundert Fans stürmten hingegen nach dem Abpfiff den Platz. Die Polizei musste eingreifen, um die Anhänger des VfL zu schützen. Unmittelbar vor dem Anpfiff der zweiten Halbzeit zündeten Chaoten im Fanblock der Eintracht Pyrotechnik und Böller.

Related:

Comments

Latest news

Doppelter Turbinenausfall! Privatjet von Jennifer Lawrence muss notlanden
Doch der Horror ging weiter! Inmitten dieser ungeplanten Landung fiel auch noch das zweite Triebwerk aus. Die Piloten hätten den Jet dennoch sicher in Buffalo im US-Bundesstaat New York landen können.

Drama auf der Bundesstraße Frau stirbt bei Unfall an Tankstellenausfahrt
Beim Auffahren gegen 22 Uhr raste ein mit zwei Männern besetzter silberfarbener Opel nahezu ungebremst in den Audi der Frau. Wie ein Polizeisprecher dem rbb am Sonntag sagte, blieb im auffahrenden Auto die Tachonadel bei fast 200 km/h stehen.

Katy Perry gibt 2018 zwei Deutschland-Konzerte
Eins steht fest: bei Katy Perry kann auf, vor und über der Bühne einfach alles passieren. Der Erfolg kam mit ihrem Hit "I Kissed A Girl", den sie 2008 veröffentlichte.

Antisemitismus-Film: Arte weist Kritik von Zentralrat zurück
Zunächst könne man den Film schon deswegen nicht ausstrahlen, weil die Rechte gegenwärtig exklusiv bei Arte lägen. Die Argumente, den Film abzulehnen, vor allem das der mangelnden Ausgewogenheit, bezeichnete Aly als "bizarr".

Russland-Affäre: Justizminister Sessions will aussagen
Der US-Kongress will herausfinden, ob Trump gegebenenfalls in Gesprächen mit Comey versuchte, die Justiz zu behindern. Bei seiner ersten Auslandsreise hat US-Präsident Trump seine europäischen Verbündeten vor den Kopf gestoßen.

Other news