Capcom beantragt Monster Hunter: World Markenschutz

Monster Hunter World Für Fans von MMORPG-Bosskämpfen spannend!	
		
	
		Cortyn		13. Juni 2017	5		
	Monster Hunter World

Diese Frage mag manch einem Zuschauer während Sonys E3-Pressekonferenz im Kopf herumgespukt sein - denn die Szenen aus Capcoms frisch angekündigten Monster Hunter World wirkten für Serienverhältnisse grafisch erfreulich üppig. Es handelt sich dabei um das neue, "westliche" Monster Hunter, das bereits durch die Gerüchteküche köchelte und durch ein Trademark namentlich schon vor der Messe bekannt war. "Monster Hunter World" behält zudem das Skill-basierte Aufstiegs- und Crafting-Systems der Serie bei. Nun wagt Capcom den Sprung auf PS4, Xbox One und PC. Man tritt als allein oder mit bis zu drei Freunden in einer tödlichen Welt gegen immer mächtigere Kreaturen an, erbeutet Ressourcen, verbessert seine Ausrüstung, um dann noch heftigere Viecher zu besiegen. Je nach dem, von welchem Monster die verwendeten Teile stammen, verändern sich die Crafting-Objekte. Die Landschaft und ihre Bewohner spielen eine wichtige Rolle in jeder Quest, da Spieler die sie umgebende Landschaft, ihr Terrain, ihre Flora und Fauna in Betracht ziehen und zu ihrem Vorteil im Kampf nutzen können - oder von ihren Gefahren bedroht werden.

Capcom beantragt Monster Hunter: World Markenschutz

In den vergangenen Tagen hielt sich recht hartnäckig das Gerücht, dass Capcom an einem neuen "Monster Hunter"-Titel arbeiten könnte, der exklusiv oder zumindest zeitexklusiv für die PlayStation 4 erscheint".

Related:

Comments

Latest news

Sigmar Gabriel: "Konflikt am Golf nicht eskalieren lassen"
Offiziell betreiben die Luftstreitkräfte Katars die Militärbasis Al-Udeid mit der längsten Start- und Landebahn in der Golfregion. Die arabischen Staaten beschuldigen Qatar, Terrororganisationen wie den sunnitischen " Islamischen Staat " (IS) zu unterstützen.

Berater von Theresa May legen Ämter nieder
Ein Knackpunkt bei den Verhandlungen dürfte die Grenze zwischen Irland und Nordirland nach dem EU-Austritts Großbritanniens sein. Auf Kritik stiess auch Mays Entscheidung, fünf wichtige Mitglieder ihres bisherigen Kabinetts im Amt zu belassen.

Forscher: Anteil der fettleibigen Menschen steigt rasch
Vor einem Jahr war eine Studie im Fachblatt "The Lancet" zu einer anderen Zahl von Fettleibigen gekommen. Ihrer Meinung nach gäbe es einfach zu viel Nahrungsangebot bei gleichzeitig immer weniger Bewegung.

Zentralrat der Juden fordert Freigabe von Antisemitismus-Film
Unter anderem hatten sich die Historiker Michael Wolffsohn und Götz Aly für die Ausstrahlung des Films ausgesprochen . Ein Film über Antisemitismus, den " Arte " bestellt hatte und nun nicht ausstrahlen will, wird zum Politikum.

Polizeieinsatz nach Schüssen an S-Bahnhof bei München
Der mutmassliche Täter soll der Polizistin die Dienstwaffe entrissen und damit um sich geschossen haben. Laut Informationen der TZ soll eine Bundespolizistin angeschossen und schwer verletzt worden sein.

Other news