Diese Smartphones erhalten bald keine Updates mehr

Diese Smartphones erhalten bald keine Updates mehr

Es wird dann weder neue Android-Versionen geben, noch Sicherheits-Updates oder telefonischen Support.

Vergrößern Das Nexus 9 wird noch bis Oktober 2017 unterstützt. Auch der Online- und Telefon-Support für Einzelfälle wird nach dieser Frist nicht mehr gewährleistet. Beide Modelle, die erst im Oktober 2016 in Europa auf den Markt kamen, werden ab Oktober 2018 keine Android-Updates mehr erhalten.

Auf dem Schweizer Markt gar nie offiziell erschienen, hat Google kürzlich bereits das Ende des Supports für die Smartphones Google Pixel und Google Pixel XL bekannt gegeben. Geht man davon aus, dass Google wie bisher immer im Sommer zur Entwicklerkonferenz eine neue Versionsstufe erreicht, werden die Pixel-Geräte der 2016er-Generation noch auf Android P, dem Nachfolger des mutmaßlich in diesem Jahr erscheinenden Android O, aktualisiert werden. Mit dem Ende der Fristen für Sicherheitsupdates, stellt Google auch den Online- und Telefon-Support für die jeweilige Hardware ein.

Von vorn hat das Pixel eine denkbar sachliche Gestaltung, ...

Related:

Comments

Latest news

Die documenta ist eröffnet
Mehr als 160 Künstlerinnen und Künstler zeigen auf der weltweit wohl wichtigsten Ausstellung zeitgenössischer Kunst ihre Werke. Der Nachbau des griechischen Tempels ist bereits mit mehr als 40 000 verbotenen Bücher behängt und wird weiter bestückt.

Spanien klagt Cristiano Ronaldo wegen Steuerhinterziehung an
Den Schätzungen zufolge kassiert Ronaldo pro Jahr rund 65 Millionen Euro aus Gehältern und Werberechten. Die spanische Staatsanwaltschaft wirft Cristiano Ronaldo Steuerhinterziehung vor.

NGOs in Ungarn brauchen künftig Registrierung
Nach repressiven Medien- und Hochschulgesetzen sollen nun kritische Menschenrechtsvereine unter Druck gesetzt werden. Vor allem durch das Label "auslandsgeförderte Organisation" werden die NGOs abgestempelt und mundtot gemacht.

Trump äußert sich zu NATO und Comey
US-Präsident Donald Trump würde im Streit mit dem entlassenen FBI-Chef James Comey nach eigenen Worten auch unter Eid aussagen. Er sehe sich "vollständig und umfassend" rehabilitiert, schrieb er am frühen Freitagmorgen (Ortszeit) auf Twitter .

Nadal: "Was Federer gemacht hat, ist riskant"
Neben den Australian Open hat der Weltranglisten-Fünfte auch die Masters-1000-Turniere in Indian Wells und Miami gewonnen. Dass er das so durchziehen konnte, ist natürlich gigantisch", sagte Federer. "Aber das wäre schon irgendwie cool".

Other news