Ex von Bobbi Kristina Brown festgenommen

Bobbi-Kristina-Brown-Bilder-12

Neuer Ärger für Nick Gordon!

Laut 'TMZ' schlug Nick sie so schlimm, dass sie am Freitag ins Krankenhaus musste, um ihre Verletzungen behandeln zu lassen. Seit der Festnahme sitzt er jetzt hinter Gittern. Allerdings kann Nick diese Summe momentan offenbar nicht aufbringen und bleibt deshalb vorerst im Gefängnis.

Im letzten Jahr wurde Gordon juristisch für den Tod von Bobbi Kristina Brown verantwortlich gemacht und zu 36 Millionen Dollar Schmerzensgeld verurteilt. Ein Strafrechtsverfahren gegen ihn läuft zurzeit noch.

Im Jänner 2015 wurde die Tochter von Whitney Houston leblos in ihrer Badewanne gefunden, nach sechs Monaten im Koma starb sie schließlich. Gordon soll ihr einen Drogencocktail verabreicht haben.

Der zuständige Bezirksstaatsanwalt erklärte demnach, dass es sich von selbst verstehe, dass die Verhaftung von Nick Gordon aufgrund häuslicher Gewalt natürlich auch für die Aufklärung der Todesursache von Bobbi Kristina von Interesse sei.

Related:

Comments

Latest news

Der Multiplayer-Modus von Call of Duty: WW2 im Trailer
Kämpfen Sie sich außerdem im neuen, team-orientierten Kriegsmodus von Call of Duty durch verschiedenste strategische Zieleinsätze. Besonders spannend: Das gezeigte Material erinnert stark an die Anfänge von Call of Duty.

Merkel und Gabriel gratulieren Macron zum Wahlerfolg
Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz beglückwünschten Macron am Sonntagabend. "Sonst regiert in fünf Jahren Marine Le Pen".

Become Human zeigt sich im E3-Trailer
Marcus zettelt die Android-Revolution an und ihr müsst euch entscheiden, ob ihr diese gewalttätig oder pazifistisch vorantreibt. Im Video wird uns eine Person namens Marcus vorgestellt, bei der es sich um den Anführer Androiden-Rebellion handeln soll.

Handball | Andy Schmid zum vierten Mal in Folge bester Handballer
Im Anschluss wurde dem Löwen-Captain Schmid unter dem goldenen Konfettiregen die Meisterschale überreicht. Nach dem Seitenwechsel bauten die Mannheimer den Vorsprung mit zwei schnellen Treffern auf 21:14 aus.

Innenminister streiten über Überwachung von Kindern
"Das ist generell für uns undenkbar", sagte der rheinland-pfälzischen Innenminister Roger Lewentz ( SPD ) im Deutschlandfunk. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hatte davor gewarnt, das Mindestalter von 14 Jahren zur Überwachung weiter zu senken.

Other news