Fahrer flüchtet nach Unfall mit zwei Toten

Ein schwerer Verkehrsunfall auf der K195 zwischen Borsdorf und Bad Salzhausen hat am Montag zwei Menschenleben gefordert. Ein älteres Ehepaar aus Ranstadt wurde nach Angaben der Polizei mit seinem Motorroller von einem entgegenkommenden Auto gerammt, das auf die Gegenfahrbahn geriet. Daraufhin flüchtete er zu Fuß. Dessen Fahrerin blieb unverletzt. Die Kreisstraße war über drei Stunden komplett gesperrt, es entstand Sachschaden in Höhe von 12 000 Euro.

Nach dem Aufprall schleuderte das Unfallauto in einen nachfolgenden Wagen, der ebenfalls beschädigt wurde. Der genaue Wohnort des 32-Jährigen ist bislang unbekannt, er befindet sich in Polizeigewahrsam.

Ein Sachverständiger wurde eingeschaltet, um den Unfallort zu begutachten, da die Unfallursache noch unklar ist. Warum er versuchte zu fliehen, war zunächst nicht bekannt.

Related:

Comments

Latest news

NHL: Pittsburgh Penguins gewinnen erneut den Stanley Cup
Das Team um Superstar Sidney Crosby setzte sich in der Finalserie mit 4:2 Siegen gegen die Nashville Predators durch. Zuletzt war den Detroit Red Wings 1998 die erfolgreiche Verteidigung ihres NHL-Titels gelungen.

Monster Hunter World auf der E3 angekündigt
Die Landschaft und die Bewohner sollen wichtige Rolle in jeder Quest einnehmen. Um was es sich dabei genau handelt, ist nicht bekannt.

Panama bricht diplomatische Beziehungen mit Taiwan ab
Konkurriert wird dabei um kleine oder arme Länder, die im Gegenzug Mittel in Millionenhöhe für öffentliche Projekte bekommen. In der vergangenen Woche hatte China zudem mit dem Bau eines Containerhafens in Colón an Panamas Nordküste begonnen.

Deutschland will reformwillige Staaten in Afrika fördern
Dies gelte insbesondere in die von der aktuellen Hungerkrise betroffenen Staaten Südsudan, Somalia, Jemen und Nigeria. Dafür wurden Reformpartnerschaften vereinbart, wie Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) mitteilte.

CDU, Grüne und FDP räumen Konflikte ab
Außerdem müssen CDU und FDP sich noch auf den Zuschnitt und die Verteilung der Ressorts in einem schwarz-gelben Kabinett einigen. Bei der Landtagswahl Mitte Mai war die rot-grüne Regierung um Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) abgewählt worden.

Other news