"Forbes": Sean Combs bestbezahlter Promi

Starke Pose P. Diddy bei der Met Gala im Frühjahr

Wie das Magazin berichtet, habe Combs in den vergangenen zwölf Monaten - von Juni 2016 bis Juni 2017 - etwa 130 Millionen US-Dollar verdient.

New York - Der US-Rapper Sean "Diddy" Combs ist der bestbezahlte Promi der Welt.

Hingegossen: Sean Combs bei der Met Gala, der Party des Jahres in New York.

Das Forbes-Magazin hat eine Liste der Stars veröffentlicht, die im vergangenen Jahr das meiste Geld verdient haben.

Der 47-jährige Diddy, der sich früher auch Puff Daddy oder P. Diddy nannte, wurde in den 90 Jahren zu einem der erfolgreichsten Rapmusiker der Welt. Beyoncé kommt auf 105 Millionen Dollar, J.K. Rowling auf 95 Millionen Dollar. Mit Reality-Show-Deals sowie ihrer eigenen Kosmetik- und Klamotten-Linie soll der jüngste Spross des Kardashian-Clans in den letzten zwölf Monaten circa 41 Millionen Dollar gescheffelt haben. Die Schöpferin von Harry Potter ist damit die bestbezahlte Prominente, die nicht in der Musikbranche ihr Geld verdient. An der Spitze der "Forbes"-Liste landete Diddy vor allem, weil er den Großteil seiner Anteile an seinem Klamottenlabel für geschätzte 70 Millionen Dollar an "Global Brands Group" verkaufte". Das Vermögen des Rappers wird auf rund 820 Millionen Dollar geschätzt. Sie setzte sich knapp vor den kanadischen Hip-Hop-Star Drake, Portugals Star-Fußballer Cristiano Ronaldo und die kanadische R&B-Band "The Weeknd".

Absteigerin des Jahres ist Sängerin Taylor Swift (27). Damit hält Combs noch 20 Prozent seiner Marke, die inzwischen weltweit Umsätze von einer halben Milliarde Dollar erzielt. Nach Abschluss ihrer Tour, sanken die Einnahmen der US-Sängerin und damit auch ihr "Forbes"-Rang".

Related:

Comments

Latest news

Beyond Good & Evil 2: Offiziell angekündigt!
Einen Release-Termin hat das Unternehmen noch nicht kommuniziert, wir rechnen jedoch erst mit einer Veröffentlichung im Jahr 2018. Was haltet ihr von dem Trailer? Nun ist es soweit: Beyond Good and Evil 2 wurde offiziell angekündigt.

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels an Atwood
Schulden und die Schattenseiten des Wohlstands " (2008) thematisiert die Voraussetzungen und Folgen der weltweiten Finanzkrise. Auch über ihr künstlerisches Schaffen hinaus engagiert sich Atwood politisch und gesellschaftlich, etwa als Umweltaktivistin.

Horst Mahler wird nach Deutschland ausgeliefert
Auch eine persönliche Botschaft an den rechts-konservativen ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban blieb wirkungslos. Mahler war Mitte Mai in der ungarischen Grenzstadt Sopron festgenommen worden und kann nun ausgeliefert werden.

Eklat bei Gedenkveranstaltung für griechische NS-Opfer
Von den Deutschen wurde er dreimal festgenommen und wiederholt gefoltert. Sie forderte, dass Deutschland den Opfern Entschädigungen zahlen müsse.

Tuchel-Nachfolger steht fest Medien: BVB verpflichtet Peter Bosz als Chefcoach
Vor diesem Erfolg allerdings hatte Bosz als Trainer zuletzt bei Heracles Almelo, Vitesse Arnheim und Maccabi Tel Aviv gearbeitet. Dazu hat Bosz in der vergangenen Saison mit Ajax Amsterdam bewiesen, dass er ein Händchen für junge Spieler hat.

Other news