Pereira rechnet mit TSV 1860 ab

Vitor Pereira

Deutliche Worte von Vitor Pereira. Nach seinem Aus hat der gefrustete Trainer nun erklärt, warum er den Traditionsklub nicht zum Klassenerhalt führen konnte. Der zweite Grund für seinen Frust war laut Pereira die Personalsituation bei den Löwen: "Der Kader von 1860 hatte nichts von dem, was ich mag". "Das ist frustrierend. Es gab einen großen Unterschied zwischen meinen Wunschvorstellungen und dem Potenzial meiner Spieler", wetterte der 48-Jährige am Rande einer Pressekonferenz in Porto.

Ein frustrierter Trainer ergebe ein frustrierte Mannschaft, so sein Fazit.

Ein Mitschuld am Untergang von 1860 weist Pereiraallerdings von sich: "Wenn wir unter Druck waren, konnte die Mannschaft nicht reagieren".

Der Coach war mit den Löwen in der Relegation an Jahn Regensburg gescheitert. "An einem Mittwochnachmittag hatten wir 44.000 Zuschauer im Stadion gegen Stuttgart - in diesen Momenten konnte die Mannschaft nicht mit Druck umgehen".

"Mit 1860 bin ich ein Risiko eingegangen und bin schwer gestrauchelt", verriet der Portugiese bei einer Konferenz in seinem Heimatland.

Der Verein TSV 1860 München bekommt nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga keine Lizenz für die 3. Liga, weil Investor Ismaik die nötigen Millionen dafür verweigert. Ob die Sechziger auch so schnell wieder auf die Beine finden?

Related:

Comments

Latest news

Erste Runde der Parlamentswahl in Frankreich läuft
Allerdings würde Macrons Lager auch bei einer klaren Mehrheit in der Nationalversammlung nicht das ganze Parlament dominieren. Unter ihren Kandidaten sind zahlreiche Vertreter der Zivilgesellschaft und Polit-Neulinge - davon strikt die Hälfte Frauen.

Forscher: Anteil der fettleibigen Menschen steigt rasch
Vor einem Jahr war eine Studie im Fachblatt "The Lancet" zu einer anderen Zahl von Fettleibigen gekommen. Ihrer Meinung nach gäbe es einfach zu viel Nahrungsangebot bei gleichzeitig immer weniger Bewegung.

Zentralrat der Juden fordert Freigabe von Antisemitismus-Film
Unter anderem hatten sich die Historiker Michael Wolffsohn und Götz Aly für die Ausstrahlung des Films ausgesprochen . Ein Film über Antisemitismus, den " Arte " bestellt hatte und nun nicht ausstrahlen will, wird zum Politikum.

Age of Empires: Definitive Edition - Ankündigungs-Trailer zur Neuauflage
Da Age of Empire im Oktober 20 Jahre alt wird, dürfte sich dieser Monat jedoch bestens anbieten. Außerdem ist er ein leidenschaftlicher Heimwerker und Fan von Game of Thrones.

Virtual Reality: Sony und Sky zeigen CL-Finale als VR-Stream
Für Besitzer der Videobrille PlayStation VR einschließlich passender Spielekonsole PlayStation 4 ist das noch spannender. Dazu kommen Live-Match-Statistiken und Social Media Feeds, die in einer integrierten Hospitality Box angezeigt werden.

Other news