Ermittlungen in Sachen Sexismus: Uber entlässt Mitarbeiter

Die von dem ehemaligen US-Justizministers Eric Holder geführte Untersuchung wurde eingeleitet nachdem eine ehemalige Programmiererin in einem Blogeintrag von einer Unternehmenskultur voller Diskriminierung und Missmanagement berichtete. Quelle AP

Mit einem Blogeintrag über systematische Diskriminierungen bei Uber hat eine ehemalige Programmierin des Fahrdienst-Vermittlers eine Entlassungswelle ausgelöst: Ohnehin angeschlagen durch Skandale, Verfahren und die Konkurrenz sah sich Uber genötigt, interne Ermittlungen anzustoßen. Die meisten Beschwerden wurden demnach von Mitarbeitern in der Uber-Zentrale in San Francisco erhoben. Dabei soll es sich laut New York Times um zum Teil hochrangige Führungskräfte handeln. Verantwortlich für die Ermittlung ist die Wirtschaftskanzlei Perkins Coie, die insgesamt 215 Beschwerden nachging. Sie berichtete von einer Unternehmenskultur mit Diskriminierung und Missmanagement. In 57 Fällen sind die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen. Bei 47 Fällen soll es sich um sexuelle Belästigungen handeln, 54 Vorwürfe würden in den Bereich Diskriminierung fallen. Darüber hinaus gebe Fälle unprofessionellen Verhaltens und Mobbing. Alle Vorfälle seien untersucht worden und wenn sich der Verdacht bestätigt habe, habe das Unternehmen "rasch und entschlossen" reagiert, erklärte Uber in einer E-Mail. So wirft etwa die Google-Schwesterfirma Waymo Uber in einer Klage vor, bei ihr gestohlene Roboterwagen-Technologie zu nutzen. Anfang dieses Jahres musste der Fahrdienst-Vermittler Kritik einstecken, nachdem er einen Streik der New Yorker Taxifahrer brechen half.

Das wegen seiner aggressiven Firmenkultur und Wachstumsstrategie umstrittene Unternehmen steht auch wegen rechtlicher Konflikte unter Druck.

Related:

Comments

Latest news

Nach Hochhausbrand mit zwei Toten: Obduktion am Mittwoch
Nach dem Brand in einen Hochhaus in Stutensee bei Karlsruhe mit zwei Toten gehen die Ermittlungen zu den Hintergründen weiter. Abonnenten können alle "PNP Plus"-Berichte komplett lesen".

Meister-Coach Ranieri hat neuen Trainerposten in Frankreich
Prominente Verpflichtung in der französischen Ligue 1: Der FC Nantes hat Trainer Claudio Ranieri verpflichtet. Der 65 Jahre alte Italiener unterschrieb bei den Nordfranzosen nach Vereinsangaben einen Zweijahresvertrag.

Rocker lösen in Wuppertal Polizeieinsatz aus
Zwei der Rocker wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen, da sie einem Platzverweis der Polizei nicht Folge leisteten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten mehrere Waffen sicher, darunter Schlagstöcke, Hantelstangen und Messer.

Termin für Super Mario Odyssey
Nintendo möchte noch nicht darüber sprechen, aber " Super Mario Odyssey " wird offenbar über einen Multiplayer-Modus verfügen. Wenn Mario seinen Hut wirft und damit etwas trifft, kann man die Steuerung übernehmen.

Darmstadt wird "Digitale Stadt"
Es ist das Ergebnis jahrelangen Vordenkens und Vorarbeitens zum Beispiel als kontinentales Zentrum der Cybersicherheit. Die öffentliche Verwaltung solle innovative Online-Anwendungen anbieten, der Handel intelligente Lieferdienste.

Other news