Offiziell: Bruma wechselt zu Leipzig

Leipzig verpflichtet Offensiv Talent Bruma

RB Leipzig hat den hoch veranlagten portugiesischen U21-Nationalspieler Bruma von Galatasaray Istanbul verpflichtet.

Der Spieler passe "mit seinen fußballerischen und körperlichen Anlagen perfekt zu unserem Spiel". Zudem durchlief der Portugiese ab der U 15 alle Junioren-Nationalteams seines Heimatlandes. Wie der Club von Trainer Ralph Hasenhüttl sowie der ÖFB-Teamkicker Marcel Sabitzer und Stefan Ilsanker am Mittwoch mitteilte, unterschrieb der 22-jährige Offensivmann einen Fünfjahresvertrag bis 30. Juni 2022.

Der 22-Jährige soll laut "kicker" rund zwölf Millionen Euro Ablöse kosten, die Summe kann sich allerdings durch erfolgsabhängige Bonuszahlungen um weitere drei Millionen Euro erhöhen. "Bruma wird unsere Optionen im Offensivspiel erweitern und uns noch mehr Flexibilität auf der Zehnerposition geben". Beim türkischen Rekordmeister hatte er noch einen Vertrag bis 2018, in der abgelaufenen Saison erzielte er in 29 Spielen elf Tore.

Bruma ist nach dem Franzosen Ibrahima Konaté der zweite Transfer der Leipziger in dieser Woche.

Zu den Fähigkeiten des nur 1,73 Meter großen Bruma sagte Rangnick: "Er bringt vieles mit, was unser Spiel braucht, wir müssen da nur im taktischen Bereich arbeiten".

2013 schloss sich Bruma dem Galatasaray an, wechselte für eine Ablöse von zehn Millionen Euro vom Lissabonner Klub Sporting nach Istanbul.

Abgeschlossen ist die Personalplanung bei RB noch nicht. Zwei Spieler sollen noch kommen, darunter ein Vollblutstürmer als Selke-Ersatz.

Related:

Comments

Latest news

Darmstadt wird Modell für "Digitale Stadt"
Ausgeschrieben hatten den Wettbewerb der Digitalverband Bitkom und der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB ). Die öffentliche Verwaltung solle innovative Online-Anwendungen anbieten, der Handel intelligente Lieferdienste.

Doc-Morris-Automat: Urteil im Rechtsstreit erwartet
Der Medikamentenautomat des Arzneimittelversandhändlers DocMorris in Hüffenhardt wird zunächst komplett abgeschaltet. Denn beim Versandhandel sei sich der Kunde bewusst, dass er einige Zeit auf den Erhalt des Bestellten warten müsse.

BGH: Krankenversicherung muss Eizellspende im Ausland nicht bezahlen
Eine Kinderwunschbehandlung im Ausland mit Eizell-Spende muss nicht von der privaten Krankenversicherung bezahlt werden. In Deutschland ist dieses Prozedere aufgrund des Embryonenschutzgesetzes untersagt - in Tschechien allerdings nicht.

Zentralbanken: Fachwelt erwartet Leitzins-Anhebung der US-Notenbank
Ob es bereits in der Juni-Sitzung des Offenmarktausschusses zu einer Entscheidung darüber kommt, ist offen. Es wäre ihre dritte Zinssteigerung seit dem Wahlsieg des heutigen US-Präsidenten Donald Trump im November.

Schüsse bei Baseballspiel in USA - Politiker getroffen
Der Schütze, der am Mittwoch auf republikanische Abgeordnete in der amerikanischen Alexandria geschossen hat, ist tot. Die Schulen in der auch bei Touristen beliebten Kleinstadt vor den Toren der Hauptstadt wurden geschlossen.

Other news