Audi R8 Spyder V10 plus - ein Cabriolet mit 610 PS

Audi R8 V10 Spyder plus

Mit dem R8 Spyder V10 Plus stellt Audi das schnellste Cabrio der Marken-Geschichte vor.

Nach dem Coupé ist nun auch der Audi R8 Spyder als Topmodell V10 plus erhältlich. "Er profitiert von unserer langjährigen Erfahrung im Motorsport und verbindet atemberaubende Dynamik mit der Emotion eines offenen Sportwagens". Der V10-Mittelmotor fasziniert mit immense Drehfreude bis 8700 Touren, blitzschnellem Ansprechverhalten und einem voluminösen Klang.

Auch wenn den neuen Audi R8 Spyder V10 Plus nicht besonders viel von einem R8 Spyder ohne "Plus"-Zusatz trennt, sind die Fahrwerte, die das Cabrio auf den Asphalt zaubert, beeindruckend". So sprintet das Top-Modell in 3,3 Sekunden auf 100 km/h - 0,3 Sekunden schneller - und erreicht 328 km/h Höchstgeschwindigkeit, ein Plus von 10 km/h. Gestiegen Leistung und reduziertes Gewicht ergeben ein Leistungsgewicht von 2,78 Kilogramm/PS. Je nach Fahrsituation verteilt die Kupplung die Antriebsmomente vollvariabel, im Extremfall schickt sie bis zu 100 Prozent auf eine Achse. An der Hinterachse sorgt ein mechanisches Sperrdifferenzial für Traktion und Dynamik. Im Performance-Modus stehen außerdem die Modi dry, wet und snow zur Auswahl. Sie passen die Charakteristik von Antrieb und Fahrwerk an die Verhältnisse der Straße an. Dieses erlaubt eine extrem tiefe Einbaulage des Motors und damit einen sehr tiefen Schwerpunkt des Autos - eine Voraussetzung für das sportlich-agile Fahrverhalten. Die großen Bremsscheiben sind aus einem langlebigen, temperaturbeständigen und leichten Kohlefaser-Keramik-Verbund gefertigt. Sideblades, Schwellerleisten, der Verdeckkasten-Deckel, der Diffusor und der feste Heckspoiler bestehen ebenfalls aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Sie sind markante Kennzeichen des offenen Top-Modells, ebenso wie das klassische Softtop.

Rein optisch unterscheidet sich der R8 Spyder V10 plus - abgesehen vom elektro-hydraulischen Stoffverdeck, das sich in je 20 Sekunden und bei bis zu 50 km/h öffnen und schließen lässt - nicht vom geschlossenen R8 V10 plus.

Das Rückgrat des R8 Spyder V10 plus bildet der Audi Space Frame in Multimaterialbauweise. Er vereint Komponenten aus Aluminium und strukturintegriertem kohlenstofffaser-verstärktem Kunststoff (CFK) miteinander. Zum Vergleich: Für den normalen Audi R8 Spyder V10 (540 PS) werden mindestens 179.000 Euro fällig.

Wie in einem Rennwagen kann der Fahrer alle wichtigen Funktionen aktivieren, ohne die Hände vom Steuer zu nehmen.

Der Audi R8 Spyder V10 plus st ab sofort bestellbar, die ersten Auslieferungen erfolgen im Spätsommer 2017. Der Grundpreis liegt bei 207.500 Euro.

Related:

Comments

Latest news

Fronleichnam: Hochfest des Leibes und Blutes Christi
Der Festgottesdienst mit Diözesanbischof Ivo Muser wird mit Beginn um 9.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. In der Eucharistie feiern die Katholiken die leibliche Gegenwart Jesu in Form von Brot und Wein.

Opfer nach Explosion an Kindergarten in Ostchina befürchtet
Bei einer Explosion vor einem Kindergarten sind im Osten Chinas mindestens sieben Personen ums Leben gekommen, 59 wurden verletzt. Zwei der Opfer seien sofort tot gewesen, die andere seien im Spital gestorben, berichtete das Staatsfernsehen am Donnerstag.

Tote und Verletzte bei Explosion in Kindergarten
Bei einer Explosion vor einem Kindergarten sind im Osten Chinas mindestens sieben Personen ums Leben gekommen, 59 wurden verletzt. Ein Reporter der Zeitung Xiandaikuaibao berichtete , es scheine eine Gasflasche für einen Straßenküchenstand explodiert zu sein.

Baby stirbt wegen Gluten- und laktosefreier Mangelernährung
Die Eltern seien verantwortlich für den Tod ihres Kindes, da sie bewusst keinen Arzt aufgesucht hätten, entschied das Gericht. Sein Gesundheitszustand habe sich laufend verändert; manchmal sei der Junge dünner geworden, dann habe er wieder zugenommen.

VfL Osnabrück leiht Bickel vom SC Paderborn
In der abgelaufenen Saison kam der offensive Mittelfeldspieler 26 Mal zum Einsatz und stand in 21 Spielen in der Startelf. Er findet in Osnabrück einen ambitionierten Verein vor, bei dem er einen Neuanfang in sportlicher Hinsicht starten kann.

Other news