E3 2017: Sony hat bei der Pressekonferenz einige Enthüllungen bewusst zurückgehalten

PlayStation 4 Slim

Auch wenn Sony einen ganzen Stapel von Spielen zum Showcase auf der E3 2017 aufgefahren hat, ist das nicht alles, was das Unternehmen zu bieten hat. Seitdem die erste PlayStation Experience im Jahr 2014 stattgefunden hat, nutzt Sony dieses Event, um regelmäßig Gameplay zu zeigen und wichtige Ankündigungen zu machen. Shuhei Yoshida, der Präsident der Sony Worldwide Studios, sagte: "Es gibt Dinge, die wir zurückgehalten haben". Wir haben entschieden, sie nicht auf der E3 2017 zu zeigen. Es wird später in diesem Jahr mehr Neuigkeiten von unseren Teams geben. Letztes Jahr wurde dort unter anderem erstmals The Last Of Us 2 gezeigt.

In einem aktuellen Interview hat sich Sonys Shuhei Yoshida noch einmal zu den Spekulationen bezüglich einer Preissenkung der PlayStation 4 Pro zu Wort gemeldet.

Related:

Comments

Latest news

Uli Stielike in Südkorea entlassen
Nach der ersten Pleite in Katar seit 32 Jahren hatte der Verband nun allerdings ganz offen von einer "großen Krise" gesprochen. Südkorea liegt in der WM-Qualifikation in Asien zwar immer noch im 2.

Jury nimmt Beratungen im Cosby-Prozess wieder auf
Er entging damit zwar einem Kreuzverhör, verzichtete aber auch auf die Chance, der Jury selbst seine Sicht der Dinge vorzutragen. Noch am Mittwoch sollten die fünf Frauen und sieben Männer zusammenkommen, um einen möglichen Schuldspruch zu fällen.

Brände | Londoner Feuerwehr stoppt Suche in ausgebranntem Hochhaus
Sein Nachbar, sagte er gegenüber der BBC , habe ihm erzählt, dass dessen Kühlschrank explodiert sei und den Brand ausgelöst habe. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) will die energetische Gebäudesanierung in Deutschland auf den Prüfstand stellen.

Neue Microsoft-Surface-Produkte ab Donnerstag erhältlich
Der Softwarekonzern will mit den Geräten aus eigener Produktion neue Impulse im angespannten PC-Markt setzen. In den letzten Wochen bzw Monaten hat Microsoft einige neue Geräte der Surface-Reihe auf den Markt geworfen.

Großbrand in London - Zwölf Menschen sterben bei Hochhaus-Inferno
Das Feuer soll Augenzeugen zufolge im unteren Teil des Hochhauses ausgebrochen sein und sich dann nach oben durchgefressen haben. Die Baufirma Rydon reagierte schockiert auf den Brand. "Da muss etwas richtig schief gelaufen sein", sagte er dem Tagesspiegel.

Other news