EU-Parlament billigt neue Energielabel für Elektrogeräte

Das neue Energielabel im Vergleich zum Bisherigen Nr. 26745 Querformat 90 x 70 mm Grafik Mühlenbruch Redaktion A. Stober

Bis spätestens Ende 2019 sollen die gebräuchlichsten Haushaltsgeräte wie Kühlschränke oder Waschmaschinen über das neue Energielabel verfügen. Dafür wird die bisherige Kennzeichnung bis hin zu A+++ abgeschafft und durch eine neue Skala von A bis G ersetzt. Das EU-Parlament billigte am Dienstag in Straßburg die Neuregelung. Dabei steht A für besonders sparsame Geräte, G hingegen für die größten Stromfresser. Allerdings wurden Geräte im Laufe der Zeit so energieeffizient, dass sie fast alle in die Kategorie A fielen. Unterschiede wurden daher mit immer mehr Pluszeichen markiert.

Abonnenten können alle "PNP Plus"-Berichte komplett lesen". Die Folge: Alle Geräte wirkten sparsam, auch die, die mit einer Klassifizierung von A längst nicht die Werte eines Geräts mit A+++ erreichten. Um dies künftig auszuschließen, sollen die Kriterien automatisch nachjustiert werden, so dass A dauerhaft die beste Klasse bleibt. Die EU-Kommission verspricht sich von dieser klaren Kennzeichnung eine Energieersparnis im großen Maßstab.

"Verbraucher werden sich trotzdem noch eine Weile mit unterschiedlichen Kennzeichnungen rumschlagen müssen", sagte Johanna Kardel vom Bundesverband der Verbraucherzentralen. Für Staubsauger, Dunstabzugshauben oder Heizungen folgt die Anpassung erst später. "Das ist sehr technisch und muss rechtssicher sein". Die neue Verordnung hilft KonsumentInnen vor allem beim Stromsparen", stellt Freund fest und ergänzt: "Außerdem haben wir SozialdemokratInnen durchgesetzt, dass es eine öffentliche Datenbank mit Informationen zum Energieverbrauch geben wird. Nicht durchsetzen konnten sich die Abgeordneten mit der Forderung, Verbraucher für falsch gekennzeichnete Geräte zu entschädigen.

Related:

Comments

Latest news

IOS 11, Mac OS Sierra: Apple macht Zwei-Faktor-Authentifizierung zur Pflicht
Bisher gibt es noch keine Informationen zu neuen Funktionen von macOS Sierra 10.12.6, iOS 10.3.3, tvOS 10.2.2 und watchOS 3.2.3. Auch macOS und watchOS werden mit neuen Entwicklerversionen versorgt.

Großbrand in Londoner Hochhaus
Die Polizei räumte auch umliegende Gebäude, um die Bewohner vor herabfüllenden Trümmerteilen zu schützen. Laut dem Fernsehsender BBC gibt es Befürchtungen, das Hochhaus könnte möglicherweise einstürzen.

Experte: Gewaltprävention in der Pflege kaum beachtet bei Qualitätsbewertung
Die Ergebnisse verdeutlichen deswegen aber umso mehr, dass Gewalt in der Pflege nicht ignoriert werden darf. In 20 Prozent der Einrichtungen ist das Thema nicht ausdrücklich Bestandteil des Qualitätsmanagements.

Fußball: Claudio Ranieri neuer Trainer des FC Nantes
Wir weisen darauf hin, dass es sich hierbei nicht um die Meinung von boerse-express.com handelt. Ranieri wurde in der Saison 2015/16 mit Leicester sensationell englischer Meister.

Microsoft patcht auch Windows XP und Vista
Die Installation des kumulativen Updates für Windows 10 wird ansonsten automatisch gestartet, wenn man Windows 10 Home verwendet. Weitere Anfälligkeiten stecken in den Browsern Internet Explorer und Edge sowie Silverlight und Skype für Unternehmen und Lync.

Other news