Ex-Weltmeister Mayweather kündigt Duell gegen McGregor an

Ex-Weltmeister Mayweather kündigt Duell gegen McGregor an

Der Fight zwischen der Box-Ikone Floyd Mayweather und der MMA-Legende Conor McGregor ist fixiert.

Der 40-jährige Mayweather, der vor zwei Jahren seinen Rücktritt gab, tritt mit dem Iren McGregor gegen einen Gegner an, der als Mixed-Martial-Arts-Kämpfer noch nie einen Profi-Boxkampf bestritten hat. Das bestätigten beide Kontrahenten am Mittwochabend auf ihren Twitterseiten.

Der in 49 Kämpfen unbesiegte Mayweather hatte seine Karriere im September 2015 beendet. Das Duell soll sogar die Einnahmen aus dem Boxfight im Mai 2015 zwischen Mayweather und Manny Pacquiao (Philippinen) toppen. Nun will er mit Sieg Nummer 50 alleiniger Rekordhalter werden und den legendären Rocky Marciano abhängen. Gemäß Medienberichten soll Mayweather rund 100 Millionen Dollar erhalten, McGregor könne demnach mit 75 Millionen rechnen.

Auch McGregors Promoter Dana White unterstrich die Tragweite der Einigung.

Der 28-jährige McGregor hat seit seiner Jugend keinen Boxkampf mehr absolviert und gilt in einem Fight gegen Mayweather als klarer Außenseiter. Er lud ein Bild von sich und Mayweathers Vater Floyd Mayweater Senior hoch. "Der unmögliche Deal ist getätigt", sagte der gegenwärtige Präsident der Ultimate Fighting Championship. Ob Missgeschick oder bewusste Provokation - das darf jeder selbst entscheiden.

Related:

Comments

Latest news

Grossbrand in Londoner Hochhaus
Der stellvertretende Chef der Londoner Feuerwehr , Dan Dal, sprach von einem "großen und sehr schwerwiegenden Vorfall". Auf Videos war zu sehen, dass die Flammen auf den gesamten Wohnkomplex übergegriffen hatten. "Es ist weg.

Unfälle | Radfahrer prallt gegen offene Autotür
Der Radfahrer, der in der Nacht zu Mittwoch in Berlin-Neukölln gegen eine Autotür gefahren ist, ist verstorben. Aktivisten des Volksentscheids Fahrrad rufen via Facebook zu einer Mahnwache auf.

Ärger im Schloss Bellevue: Personalrat des Präsidialamtes tritt zurück
Steinmeier ist das erste deutsche Staatsoberhaupt, das diesen Kommunikationskanal nutzt. Steinmeier selbst sei von dem Schritt des Personalrats überrascht gewesen, heißt es.

Wirtschaft ist mit überhöhter Drehzahl unterwegs
Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) dürfte laut IfW im Jahr 2017 um 1,7 Prozent wachsen und im Jahr 2018 um 2,0 Prozent. Das schwächere Wachstum im laufenden Jahr sei aber lediglich auf die höhere Zahl an Feiertagen zurückzuführen.

Polizei: Drei Kinder bei Familiendrama schwer verletzt
Polizei und Staatsanwaltschaft werden im Verlauf des Tages weitere Informationen zu dem Verbrechen geben. Der mutmaßliche Täter, der laut MDR 26 Jahre alt sein soll, wurde von der Polizei festgenommen.

Other news