Forstwerkhof in Lenzburg AG brennt lichterloh

Forstwerkhof in Lenzburg AG brennt lichterloh

Am frühen Mittwochmorgen ist im Forstwerkhof ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot im Einsatz. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden.

Der Brand im Forstwerkhof, der unterhalb der SBB-Bahngleise in Lenzburg liegt, brach um 5 Uhr 45 aus. Der Forstwerkhof brannte lichterloh. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden an.

Vier Personen der Feuerwehr mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden.

Die Brandursache ist noch unbekannt. Sie kann die Höhe des Sachschadens noch nicht beziffern. Die Kantonspolizei leitete Ermittlungen ein. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Related:

Comments

Latest news

Gericht verbietet Arzneimittel-Automaten von DocMorris
Es folgte damit einem Antrag des Landesapothekerverbands Baden-Württemberg, der das Gerät als wettbewerbswidrig ansieht. April – ein Tag nach Inbetriebnahme des Automaten – verhindert, da es in diesem Punkt Sofortvollzug angeordnet hatte.

Prinzessin Anne zu Besuch in Norddeutschland
April, doch wird er von den Briten in der Hoffnung auf schöneres Wetter traditionell im Sommer gefeiert. Prinzessin Anne begutachtet in Luhmühlen das Gelände des Internationalen Vielseitigkeitsreitturniers.

Polizei gelingt Schlag gegen Drogenring
Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln zur Zeit gegen über 50 Personen zwischen 15 und 25 Jahren aus Ganderkesee. Denn auch in den anderen Wohnungen habe die Polizei geringe Mengen an Drogen und weitere Beweismittel gefunden.

Donald Trump: Mueller ermittelt gegen US-Präsidenten - Darum geht es
In der Russland-Affäre wird einem Medienbericht zufolge nun auch gegen US-Präsident Trump persönlich ermittelt. Indes traf sich Sonderermittler Mueller am Mittwoch mit den Spitzen des Geheimdienstausschusses des US-Senats.

Mayweather kündigt Duell gegen McGregor an
Gemäß Medienberichten soll Mayweather rund 100 Millionen Dollar erhalten, McGregor könne demnach mit 75 Millionen rechnen. Eine Aussage, die im Juli 2015 noch für einen echten Lacher sorgte und gleichzeitig einen Prozess in Gang setzte.

Other news