Fußball: Claudio Ranieri neuer Trainer des FC Nantes

Leicester City

In Nantes soll Ranieri, der als Meistertrainer vor vier Monaten bei Leicester City entlassen wurde, das Amt des zum FC Porto abgewanderten Sergio Conceicao übernehmen.

Ranieri wurde in der Saison 2015/16 mit Leicester sensationell englischer Meister. Der 65-Jährige benötigte aufgrund seines Alters eine Sondergenehmigung.

Eine Hürde galt es noch zu nehmen. Die französische Fußball-Liga (LFP) stimmte dem Engagement zu.

Claudio Ranieri übernimmt den FC Nantes. Wir weisen darauf hin, dass es sich hierbei nicht um die Meinung von boerse-express.com handelt.

Related:

Comments

Latest news

Verheerender Brand in London: Was wir wissen - und was nicht
Durch zahlreiche offene Fenster sei das Feuer stark angefacht worden und habe sich regelrecht durch das Gebäude gefressen. Andere Bewohner können sich noch aus dem Haus retten, auch die 39-jährige Hanan Wahabi aus dem neunten Stock.

Neumann tritt als Opel-Chef zurück
Zudem hoffen die Rüsselsheimer, durch die interne Lösung den nahtlosen Übergang des Unternehmens an PSA weiter voranzutreiben. Opel wird demnach zwar juristisch in den Konzern eingegliedert, soll seine Eigenständigkeit aber bewahren.

Katar kauft US-Kampfflugzeuge für zwölf Milliarden Dollar
Die arabischen Staaten beschuldigen Katar, Terrororganisationen wie den sunnitischen Islamischen Staat (IS) zu unterstützen. Der Vollzug kommt nun aber ausgerechnet zu einer Zeit verschärfter diplomatischen Spannungen in der Golf-Region.

Verhandlungen über Ferienflieger-Fusion mit Tui gescheitert
Der Bund schaltet sich in das Verfahren für mögliche Staatshilfen an die angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin ein. Der Plan eines gemeinsamen Ferienfliegers von TUI und Air-Berlin-Grossaktionär Etihad ist gescheitert.

Zu viele Horror-Tweets für den US-Präsidenten? | Trump blockiert Stephen King
Ich schicke dir sie (die Tweets) als private Nachrichten“, twitterte die 51-Jährige in Richtung King, der sich brav bedankte. Der amerikanische Präsident Donald Trump hat viele erklärte Gegner unter den Intellektuellen seines Landes.

Other news