Geheimgespräche über weichen Brexit?

Die britische Premierministerin Theresa May hat sich auf eine Regierungsmannschaft festgelegt

May weiß dem Bericht zufolge seit einigen Tagen über die Geheimgespräche Bescheid. Bislang versicherte Premierministerin Theresa May, trotz der herben Verluste ihrer Partei bei den Unterhauswahlen am vergangenen Donnerstag werde sie den Austritt aus der EU so hart vollziehen wie geplant - mit Austritt aus dem EU-Binnenmarkt und einer weitgehenden Beschränkung der Zuwanderung aus der EU. Auch die Einrichtung einer parteiübergreifenden Brexit-Kommission soll zur Debatte stehen. Theresa May hatte vor der Wahl mit einem "harten Brexit" gedroht.

"Weicher Brexit" bedeutet nach diesem Verständnis: Austritt aus der EU, aber mit weiterem Zugang zum Binnenmarkt und Mitgliedschaft in der Zollunion. Wer zum Binnenmarkt gehören will, muss den freien Zuzug von EU-Bürgern akzeptieren. Als Mitglied der Zollunion darf man keine eigenen Handelsverträge schließen.

Die Kabinettsmitglieder glauben dem Bericht zufolge, dass May die Unterstützung von Labour braucht, um ihre Pläne für den Brexit durch das Parlament zu bekommen. "Dies würde eine Bereitschaft zeigen, den schottischen Konservativen, den Wirtschaftsorganisationen und in gewisser Weise auch den Oppositionsparteien in bestimmten Punkten entgegenzukommen", betonte Hague.

Ein genauer Termin für den Brexit-Verhandlungen steht noch nicht fest. Danach sollten die Gespräche am kommenden Montag beginnen. Wegen der schwierigen Regierungsbildung in Großbritannien könnte sich das aber verzögern. Es sei wahrscheinlich, dass Hammond die Unterstützung von Vize-Premier Damian Green suchen werde, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise. May sagte nach einem Treffen mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Paris, an dem vereinbarten Kalender mit der EU werde festgehalten.

Schon zuvor hatte sich die Regierungschefin zerknirscht und zugleich zugänglicher gezeigt. Gleichzeitig versprach sie, die Partei aus der Krise herauszuführen.

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Why online slots is a rapidly growing industry
If you are yet to realise by this point somehow, online slots game are becoming all the rage as far as online gambling goes. Some actually have a huge betting scope, meaning they are perfect options for gamblers of all levels and of all budgets.

Liga: Rekordtorschütze Anton Fink kehrt zum KSC zurück
Die Badener holen Anton Fink zurück zum KSC, bereits zwischen Juni 2009 und Januar 2012 war der Angreifer für den Klub aktiv. Vom KSC ging es für ihn 2012 zum Chemnitzer FC, für den er in 166 Drittliga-Partien 78 Treffer markieren konnte.

BVB schmeißt Thomas Tuchel raus: "Zum Wohle des Vereins"
Und witzelte zum BILD-Reporter: "Ich wäre enttäuscht gewesen, wenn Sie nicht hier gewesen wären". Thomas Tuchel machte die Trennung via Twitter öffentlich - also noch vor dem Verein.

US-Notenbank Fed erhöht erneut den Leitzins
Ein perspektivisch immer wichtiger werdendes Thema könnte am Mittwoch ebenfalls zur Sprache kommen: der Abbau der Fed-Bilanz. Die Inflation dürfte sich aber mittelfristig laut Fed in der Nähe des Zielwertes von zwei Prozent stabilisieren.

Other news