Geschworene im Cosby-Prozess vertagen ihre Beratungen auf Mittwoch

Schuldspruch oder Freispruch? Bill Cosby auf dem Weg zum

Ein Urteil in dem Fall könnte für Cosby eine Haftstrafe bis zum Lebensende nach sich ziehen.

Auch eine weitere Frau konfrontierte Cosby vor Gericht. Weil die meisten Fälle aber verjährt sind, bleibt diesen Frauen heute nur der Gang zum Zivilgericht: Mindestens sieben Zivilklagen wegen Verleumdung, sexueller Nötigung oder sexueller Belästigung haben 13 Frauen in drei Bundesstaaten gegen Cosby angestrengt.

Für den Prozess gegen den Entertainer, der seit vergangenem Montag läuft, hat Richter Steven O'Neill zwei Wochen angesetzt.

Die Anklage betonte in ihrem Schlussplädoyer, auch eine "raffinierte Verteidigung" könne Cosby nicht vor seinen eigenen Worten bewahren - nämlich sein Eingeständnis, Constand betatscht zu haben, nachdem er ihr Tabletten verabreicht hatte. "Ich hatte Todesangst, irgendetwas davon zu erzählen", sagte die damalige Assistentin in Cosbys Agentur in Los Angeles. Gefühlsregungen waren dem 79-Jährigen, der Mitte Juli seinen 80. Geburtstag feiert und eigenen Aussagen zufolge so gut wie blind ist, bislang nicht anzumerken. Im laufenden Verfahren geht es einzig um Cosbys mutmaßliche sexuelle Nötigung Andrea Constands. Die zwölf Geschworenen konnten sich wieder nicht auf ein Ergebnis einigen. Auf freiem Fuß ist der altersschwache Cosby derzeit nur dank einer Kaution von einer Million Dollar (rund 894 000 Euro). Doch der Fall ist verzwickt, einfache Antworten gibt es in diesem Strafprozess nicht. Alles fürs Image des frauenverstehenden Vaters der Nation, als der er sich selbst noch immer gerne sieht. Cosby kichert mit wippenden Schultern und vor den Mund gehaltener Faust, wenn seinem Chefverteidiger Brian McMonagle eine suggestive Frage gelingt, die aus einer Zeugin in diesem Missbrauchsprozess die Initiatorin einer Verschwörung macht.

Cosby selbst hat in dem Strafprozess nicht ausgesagt. Anstelle dessen wird aus einer Stellungnahme vorgelesen, die der Schauspieler 2005 über den Abend mit Constand abgegeben hat: "Ich höre sie nichts sagen, und ich fühle sie nichts sagen".

Möglicherweise wird Camilla Cosby einen Auftritt erst ganz am Schluss haben, wie Cosby-Sprecher Andrew Wyatt sagt: "Ich überlege gerade, was der günstigste Tag dafür sein könnte".

Related:

Comments

Latest news

Tuifly und Niki: Aus für gemeinsamen Ferienflieger
Etihad ließ lediglich durchblicken, dass man sich nicht einig wurde, wie das Gemeinschaftsunternehmen letztlich aussehen sollte. Nach dem geplatzten Deal für einen neuen Ferienflieger kommt in der kommenden Woche der Aufsichtsrat von Tuifly zusammen.

Air Berlin hält an Niki-Verkauf fest
Auch Wettbewerbsexperten lehnen Bürgschaften ab - sie würden nur eine falsche Geschäftspolitik und schlechtes Management belohnen. Die Verhandlungen zwischen TUI und dem Airberlin-Großaktionär Etihad über einen gemeinsamen Ferienflieger sind gescheitert.

Wettervorhersage für Deutschland: Wetterdienst warnt vor schwerem Unwetter am Donnerstag
Die Warnlage stets aktuell gibt es immer auf den Seiten der Unwetterzentrale und auf dem Mobiltelefon per App bei AlertsPro . Drei Zentimeter große Hagelkörner können niederprasseln, Starkregen mit bis zu 40 Litern pro Quadratmeter ist möglich.

US-Senat beschließt weitere Sanktionen gegen Russland
Comey wurde von Trump entlassen, nachdem er mögliche Kontakte zu russischen Regierungsstellen untersucht hatte. Die mit 97:2 Stimmen verabschiedete Regelung ist formell Teil eines Gesetzes zu Iran-Sanktionen.

Zulieferer bestätigt: Nächstes iPhone lädt kabellos, ist wasserdicht
Andererseits dürfte sich das Statement auch auf das iPhone 8 beziehen, handelt es sich bei dem Gerät immerhin um ein High-End-Modell.

Other news