ICE-Strecke Mannheim-Stuttgart 2020 für 200 Tage gesperrt

ICE im Stuttgarter Hauptbahnhof

Die ICE-Strecke zwischen Mannheim und Stuttgart wird einem Medienbericht zufolge im Jahr 2020 für 200 Tage gesperrt.

Über die geplanten Maßnahmen berichtete zunächst die "Stuttgarter Zeitung" vorab aus ihrer Freitagsausgabe. Die Deutsche Bahn plant demnach, die gut 100 Kilometer lange Trasse zwischen April und Oktober 2020 komplett für den Verkehr zu sperren. Grund sind Sanierungsarbeiten für den Abschnitt, der seit 1991 in Betrieb ist. Bahnreisende müssen sich während der Bauphase auf deutlich längere Fahrzeiten einstellen. Die Strecke wird dem Blatt zufolge täglich von gut 200 Zügen befahren. Bahnkunden würden gut sechs Monate vor dem Beginn der Sanierungsarbeiten über die Auswirkungen der Sperrung und den möglichen Ersatzverkehr informiert, sagte der Unternehmenssprecher. Heute sind es im Hochgeschwindigkeitszug 38 Minuten.

Related:

Comments

Latest news

Audi R8 Spyder V10 plus - ein Cabriolet mit 610 PS
Die großen Bremsscheiben sind aus einem langlebigen, temperaturbeständigen und leichten Kohlefaser-Keramik-Verbund gefertigt. Er vereint Komponenten aus Aluminium und strukturintegriertem kohlenstofffaser-verstärktem Kunststoff (CFK) miteinander.

Forstwerkhof in Lenzburg AG brennt lichterloh
Der Brand im Forstwerkhof, der unterhalb der SBB-Bahngleise in Lenzburg liegt, brach um 5 Uhr 45 aus. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Baby stirbt wegen Gluten- und laktosefreier Mangelernährung
Die Eltern seien verantwortlich für den Tod ihres Kindes, da sie bewusst keinen Arzt aufgesucht hätten, entschied das Gericht. Sein Gesundheitszustand habe sich laufend verändert; manchmal sei der Junge dünner geworden, dann habe er wieder zugenommen.

BVB-Fans hoffen wieder: Paris Saint-Germain sagt Aubameyang ab
Demnach habe Trainer Unai Emery dem 27-Jährigen mitgeteilt, lieber einen klassischen Mittelstürmer verpflichten zu wollen. Einen Wechsel nach China hat er bisher nicht ausgeschlossen, auch wenn er sein Geburtsland Frankreich favorisierte.

Gericht verbietet Arzneimittel-Automaten von DocMorris
Es folgte damit einem Antrag des Landesapothekerverbands Baden-Württemberg, der das Gerät als wettbewerbswidrig ansieht. April – ein Tag nach Inbetriebnahme des Automaten – verhindert, da es in diesem Punkt Sofortvollzug angeordnet hatte.

Other news