Lage von Kindern auch in reichen Ländern nicht rosig

Auch in reichen Ländern gibt es arme Kinder

Unicef untersuchte dafür auch Länder mit mittleren Einkommen, darunter Rumänien, Bulgarien und Chile.

Außer in Skandinavien, Deutschland und der Schweiz seien Kinder oft in prekärer Lage, hieß es. Deutschland landet insgesamt auf dem zweiten Platz hinter Norwegen. Die USA hingegen liegen weit abgeschlagen auf Platz 37. Österreich rangiert auf Platz 15. Besorgniserregend seien ferner gesundheitliche Entwicklungen.

Im Schnitt aller 41 Länder lebten 21 Prozent der Kinder unterhalb der Armutsschwelle.

In Deutschland lebten 15 Prozent der Kinder unterhalb der Armutsschwelle, in den USA mehr als 29 Prozent.

Genf. Die Lage von Kindern ist auch in reichen Ländern alles andere als rosig.

"Hohe Einkommen führen nicht automatisch zu einer besseren Situation für alle Kinder", sagte Sarah Cook, Direktorin des Unicef-Forschungsinstituts Innocenti.

Laut einer Erhebung des Uno-Kinderhilfswerk Unicef lebt jedes fünfte Kind in Industriestaaten in relativer Armut.

Gesundheit (Platz 4 von 41): Die Sterbequote bei Neugeborenen liege bei 2,2 pro 1000 Kinder.

Ausbildung (Platz 7): 75,5 Prozent der 15-Jährigen seien altersmäßig kompetent in Schreiben, Mathe und Naturwissenschaften.

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Was wird in Deutschland eigentlich gespielt?
Zocken ist ein vollkommen normales Hobby geworden, dessen Einfluss auf die Populärkultur unmöglich verneint werden kann. Diese und ähnliche Zahlen decken sich übrigens auch mit den Zahlen des Videospielmarkts in Deutschland im Jahr 2018.

US-Hafenterminal in Charleston evakuiert
Angeblich gebe es den Verdacht, dass in insgesamt vier Containern eines Schiffes sogenannte "schmutzige Bomben" lagern könnten. Nach Angaben eines Maersk-Sprechers wurde die Crew der Maersk Memphis sofort evakuiert und sei mittlerweile in Sicherheit.

Keine Roaming-Gebühren mehr im EU-Ausland ab 15. Juni
Kunden, die derzeit eine Roaming-Option nutzen, die vom EU-Tarif abweicht, können jederzeit in den regulierten Tarif wechseln. Denn es gibt eine Fair Use Policy , mit der sich Mobilfunkanbieter vor sogenannten " Power Usern " schützen wollen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news