Mayweather kündigt Duell gegen McGregor an

Floyd Mayweather und Conor Mc Gregor wollen angeblich gegeneinander boxen

Eine Aussage, die im Juli 2015 noch für einen echten Lacher sorgte und gleichzeitig einen Prozess in Gang setzte. Das bestätigten beide auf ihren Twitterseiten.

Der frühere Mehrfach-Champ aus den USA hatte seine Karriere Ende 2015 nach 49 Profikämpfen ohne Niederlage beendet, wird nun aber für den Mega-Fight gegen McGregor seinen Ruhestand unterbrechen.

Der ehemalige Box-Weltmeister Mayweather und McGregor, Superstar des Vollkontaktsports Mixed Martial Arts (MMA), stellen sich in einem reinen Boxkampf, der alle finanziellen Rekorde sprengen soll. Gemäß Medienberichten soll Mayweather rund 100 Millionen Dollar erhalten, McGregor könne demnach mit 75 Millionen rechnen. McGregors Promoter Dana White hatte bereits im Mai dem US-TV-Kanal TNT bestätigt, dass von Seiten des Iren "alles klar" sei und es Zeit wäre, sich mit Mayweather zu einigen. Der 28 Jahre alte McGregor ist Leichtgewichtschampion in der Ultimate Fighting Championship. Sein Einverständnis für einen Boxkampf gab der UFC-Boss aus einem bestimmten Grund: "Conor McGregor hat viel Gutes für unseren Sport und unser Unternehmen getan". Dies hindert ihn aber nicht daran, seinen Gegner schon mal zu verhöhnen, indem er neben seinem eigenen Foto eines von Mayeathers Vater Floyd Senior postet und dazu schreibt: "The Fight Is On". Ob Missgeschick oder bewusste Provokation - das darf jeder selbst entscheiden.

Related:

Comments

Latest news

Polizei sucht noch den Kuhfuß-Schläger
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich. Die Auswertung der neuen Beweismittel, die bei den heutigen Durchsuchungen sichergestellt wurden, dauert an.

Eltern vergessen Feiertag - Kind wartet
Eine Nachbarin erblickte das weinende Mädchen einsam im Schulhof und rief die Polizei. Vergessen hatten sie dabei, dass Fronleichnam in Baden-Württemberg ein Feiertag ist.

Italiener Caldirola bleibt bei Werder Bremen
Da sowohl Baumann als auch Caldirola im Urlaub weilten, wurde der neue Vertrag des Italieners aber erst jetzt unterschrieben. Im Sommer 2013 kam der ehemalige U21-Nationalspieler für eine Ablösesumme von 750.000 Euro von Inter Mailand an die Weser.

Liga: Rekordtorschütze Anton Fink kehrt zum KSC zurück
Die Badener holen Anton Fink zurück zum KSC, bereits zwischen Juni 2009 und Januar 2012 war der Angreifer für den Klub aktiv. Vom KSC ging es für ihn 2012 zum Chemnitzer FC, für den er in 166 Drittliga-Partien 78 Treffer markieren konnte.

US-Notenbank Fed erhöht erneut den Leitzins
Ein perspektivisch immer wichtiger werdendes Thema könnte am Mittwoch ebenfalls zur Sprache kommen: der Abbau der Fed-Bilanz. Die Inflation dürfte sich aber mittelfristig laut Fed in der Nähe des Zielwertes von zwei Prozent stabilisieren.

Other news